Im Herbst legen viele Auszubildende der AWO Nordhessen ihr Examen ab

Pflege-Profis von morgen

Sophie Degenhardt und Mehrdad Rahimi lehnen am Schild vor dem Eingang des Seniorenzentrums Niedenstein der AWO Nordhessen.
+
Sie lieben ihren Job: Sophie Degenhardt und Mehrdad Rahimi schließen im Herbst ihre Ausbildung bei der AWO Nordhessen ab.

Menschen in ihrer letzten Lebenszeit begleiten und ihnen ein bisschen Glück schenken: Mit diesem Wunsch hat Sophie Degenhardt vor drei Jahren ihre Ausbildung im AWO-Altenzentrum Niedenstein begonnen. Jetzt steht sie kurz vor dem Examen zur Altenpflegefachkraft – und ist immer noch überzeugt davon, dass sie hier genau richtig ist. „Meine Arbeit macht mich glücklich.“

Die 28-Jährige ist eine von 50 Auszubildenden, die Ende Oktober ihre Ausbildung bei der AWO Nordhessen abschließen werden, und ein Großteil von ihnen werden auch zukünftig in den Altenpflegeeinrichtungen des Unternehmens tätig sein. Sophie Degenhardt fiel die Entscheidung, bei der AWO zu bleiben, leicht: „Ich fühle mich sehr wohl hier. Das Team und die Bewohner sind mir ans Herz gewachsen.“ Zudem habe sie während ihrer Ausbildung große Unterstützung durch ihren Arbeitgeber erfahren. Als Mutter eines kleinen Kindes sei sie eingeschränkt, was die Arbeitszeiten betrifft. „Damit ich Familie und Job unter einen Hut bekomme, wurden Dienstpläne an die Kinderbetreuungszeiten angepasst. Das ist sicher nicht selbstverständlich.“ Auch die Kollegen hätten immer Verständnis gezeigt.

Unsere Angebote

Unsere Angebote
Unsere Angebote © HNA
Unsere Angebote
Unsere Angebote © HNA
Unsere Angebote
Unsere Angebote © HNA
Unsere Angebote
Unsere Angebote © HNA

Mehrdad Rahimi wird im Herbst ebenfalls seine Ausbildung zur Altenpflegefachkraft abschließen. Für den 27-Jährigen, der in seiner Heimat Afghanistan bereits als Arzthelfer arbeitete, wird das ein besonderer Moment sein: „Anfangs hatte ich noch ein wenig Schwierigkeiten mit der Sprache, besonders bei Fachausdrücken. Doch ich hatte immer mein Ziel vor Augen und meine Kollegen haben mir sehr geholfen“, erzählt er.

Die Vielseitigkeit der Ausbildung – die Mischung zwischen praktischer, pflegerischer Tätigkeit und theoretischem Unterricht – habe ihm gut gefallen. Jetzt freue er sich darauf, die Senioren in ihrem Alltag zu begleiten. Und noch etwas hat sich der angehende Altenpfleger vorgenommen: Er möchte sich gern in verschiedenen Bereichen fortbilden. Bei der AWO Nordhessen hat er da die besten Möglichkeiten.  pdf

Weitere Informationen zur Ausbildung bei der AWO Nordhessen unter: karriere.awo-nordhessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.