Der Mensch steht im Mittelpunkt

+
Er legt auch auf kleine Anmehmlichkeiten wert: Daniel Treu gründete vor einem Jahr das Pflegeteam Treu.

Kassel. Ein freundliches Wort, eine nette Unterhaltung, eine liebevolle Geste: In der ambulanten Pflege, wo die Mitarbeiter meist unter Zeitdruck stehen, kommen diese Dinge häufig zu kurz.

„Ältere Menschen haben oft kaum noch soziale Kontakte. Umso wichtiger ist es, ihnen ein gutes Gefühl zu geben“, sagt Daniel Treu, der vor einem Jahr das Pflegeteam Treu gründete. Sein Anspruch: eine qualifizierte medizinische und pflegerische Betreuung, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht.

Häufig seien es kleine Dinge, die den Unterschied machen, sagt Daniel Treu, der früher als Pädagoge tätig war und weiß, wie wichtig Kommunikation gerade im Pflegebereich ist. „Eine persönliche Ansprache, ein Blickkontakt oder eine Nachfrage nach dem Befinden geben den Senioren das Gefühl, wahrgenommen und verstanden zu werden.“ In regelmäßigen Schulungen werden die Mitarbeiter des Pflegeteams Treu deshalb auch in Sachen Kommunikation geschult.

Seine 18 Beschäftigten stehen hundertprozentig hinter dem Konzept, betont Daniel Treu. Sie bringen bei der ambulanten Pflege nicht nur ihre Professionalität, sondern auch kommunikatives Know-how mit ein. Bewusst habe man sich beim Namen des Unternehmens für „Pflegeteam“ entschieden. „Wir verstehen uns als Team, das unseren Kunden mehr Lebensqualität ermöglichen möchte.“

Download

PDF der Sonderseite Pflegedienste stellen sich vor

Zum Angebot des Pflegeteams Treu gehört auch ein Mehrgenerationenprojekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, ältere und junge Menschen miteinander in Kontakt zu bringen. In Kooperation mit verschiedenen Verbänden – unter anderem dem Montessori-Centrum Kassel – haben Daniel Treu und seine Mitarbeiter mehrere Angebote geschaffen. Unter anderem lesen Senioren regelmäßig im Kindergarten vor. Auch Brieffreundschaften mit Schulkindern und gemeinsame Theaterbesuche sind möglich. „Für beide Seiten ist dieser Austausch ein großer Gewinn“, sagt Daniel Treu. Die Lebenserfahrung der älteren Menschen sei für Kinder von unschätzbarem Wert, und die kindliche Freude und Neugier übertrage sich auf die Senioren. (pdf)

Kontakt: Pflegeteam Treu Tel. 05 61 / 81 69 38 37 www.pflegeteamtreu.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.