1. Startseite
  2. Kassel

Bauboom in Kassel sorgt für mehr Pfusch am Bau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bastian Ludwig

Kommentare

Bauboom in Kassel: Der Immobilienmarkt wächst und treibt nicht nur die Baupreise in die Höhe, sondern führt auch häufiger zu Pfusch am Bau. Unser Symbolbild zeigt den Rohbau eines Einfamilienhauses in Straubing.
Bauboom in Kassel: Der Immobilienmarkt wächst und treibt nicht nur die Baupreise in die Höhe, sondern führt auch häufiger zu Pfusch am Bau. Unser Symbolbild zeigt den Rohbau eines Einfamilienhauses in Straubing. © Armin Weigel/dpa

Weil es immer mehr Menschen in die Stadt zieht, wächst der Kasseler Immobilienmarkt. Doch der Bauboom treibt nicht nur die Baupreise, sondern führt immer häufiger auch zu Pfusch am Bau.

So zumindest beobachten es die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund in Kassel und der Immobilienverband Deutschland (IVD) in Nordhessen.

„Wir beraten unsere Mitglieder öfter wegen Mängeln am Bau“, sagt Wolfram Kieselbach, Vorsitzender von Haus und Grund. Oft komme es zwischen Bauträgern und Käufern zum Rechtsstreit über die letzte Ratenzahlung. „Weil sie unter Druck stehen und einziehen müssen, zahlen viele Käufer aber im guten Glauben, dass die Mängel noch behoben werden“, so Kieselbach. Er rät zur engen Baubegleitung durch Architekten oder Bauingenieure.

„Die Baupreise steigen, die Qualität nicht“, sagt Siegfried Putz, Sprecher des IVD-Nordhessen. Ursachen dafür seien die hohe Auslastung der Firmen und fehlende Fachkräfte. Auch Kasseler Architekten berichten hinter vorgehaltener Hand über Probleme. Weil die Auftragsbücher bewährter Handwerksbetriebe voll seien, kämen auch Firmen zum Zuge, die sich unter normalen Bedingungen nicht am Markt halten könnten. Dies sei vor allem bei öffentlichen Ausschreibungen zu beobachten, weil Kommunen die günstigsten Anbieter beauftragen müssten.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

„Aufgrund der verstärkten Bautätigkeit kommt es absolut gesehen vermehrt zu Mängeln. Einen drastischen Anstieg haben wir jedoch nicht zu verzeichnen“, sagt Sven Liese vom Verband baugewerblicher Unternehmer in Kassel. Der enorme Fachkräftemangel und die weggefallene Meisterpflicht in einigen Gewerken (Fliesenleger etc.) begünstigten die Baumängelentwicklung. Der von Bauherren ausgeübte Zeitdruck spiele auch eine Rolle.

Auch interessant

Kommentare