Zusammenstoß: Neun Verletzte bei Unfall - darunter sechs Kinder

Kassel. Bei einem schweren Unfall auf der Niedervellmarer Straße (Philippinenhof-Warteberg) sind am Samstag neun Menschen verletzt worden, darunter sechs Kinder.

Ein Kleinbus einer Familie aus Hann. Münden und ein Pkw einer Staufenberger Familie waren gegen 13.30 Uhr zusammengestoßen.

Der 33-jährige Fahrer des Kleinbusses war nach Angaben der Polizei von Niedervellmar kommend auf der Kasseler Straße unterwegs. Im Übergang in die Niedervellmarer Straße kam er in einer leichten Rechtskurve mit dem VW-Bus von seinem Fahrstreifen ab und stieß mit dem entgegenkommenden Auto zusammen. Der VW-Bus rutschte nach dem Aufprall noch weiter und kam vor einem Laternenmast zum Stehen.

Update

Diese Meldung wurde um 17 Uhr aktualisiert

In dem Kleinbus saßen neben dem 33-jährigen Fahrer und seiner 28 Jahre alten Beifahrerin vier Mädchen im Alter von ein bis acht Jahren und ein 12-jähriger Junge. Die Familie aus Hann. Münden kam mit relativ leichten Verletzungen wie Prellungen und Stauchungen davon, berichtet Polizeisprecher Helmut Gantner. „Dies ist vor allem dem Umstand zu verdanken, dass die Kinder mit altersgerechten Kindersitzen gesichert und die Erwachsenen angeschnallt waren.“

Ordnungsgemäß gesichert war auch die Familie aus Staufenberg, die in dem entgegenkommenden Kleinwagen saß. Der 24-jährige Fahrer erlitt dennoch schwere Verletzungen. Die 23-jährige Mutter und das acht Monate alte Baby hatten Stauchungen und Prellungen.

Die neun Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Am Unfallort waren acht Rettungs- und Notarztwagen sowie die Kasseler Feuerwehr im Einsatz. An den Autos entstand laut Polizei Schaden in Höhe von 20.000 Euro.

Die Niedervellmarer/Kasseler Straße war für die Rettungs- und Aufräumarbeiten zwei Stunden lang voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (rud)

Bilder vom Unfallort

Frontalzusammenstoß: Neun Verletzte in Kasseler Nordstadt

Rubriklistenbild: © HNA/Zgoll

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.