Nach Umfrage unter Philippinenhöfer Kindern kommen Spielplätze auf Prüfstand

Spielhaus auf Wunschliste

Groß mit relativ wenigen Spielgeräten: Kinder wünschen sich auf dem Spielplatz Philippinenhöfer Weg ein Spielhaus, einen Bagger und größere Schaukeln. Fotos: Dilling

Philippinenhof/Warteberg. Eine Seilbahn, verschiedene Schaukeln, Rutsche und Bolzfläche: Der Spielplatz Gahrenbergstraße lässt für Kinder kaum Wünsche offen. Das hat eine Umfrage des städtischen Spielhauses Weidestraße unter 150 Grundschülern am Philippinenhof ergeben. Die übrigen Spielflächen haben laut der Umfrage aber Nachholbedarf. Mit Kindern, Eltern und dem Umwelt- und Gartenamt will der Ortsbeirat klären, wie diese Plätze aufgerüstet werden können. Das hat das Gremium während seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Auf dem Spielplatz Weidestraße fehlten Spielgeräte für ältere Kinder, berichtete Jens Wende von der städtischen Kinder- und Jugendförderung. Schüler wünschten sich dort ein Hüpfband, ebenso auf dem Spielplatz Warteberg. Der benachbarte Bolzplatz sei nach Ansicht der Kinder je nach Witterung staubig oder matschig. Auf dem Spielplatz Philippinenhöfer Weg, gegenüber der Grundschule, sei ein Spielbagger entfernt und das Spielhaus abgebaut worden. „Beides fehlt den Kindern“, sagte Wende. Auf allen Spielplätzen wünschten sich die Befragten längere Rutschen und mehr Schaukeln.

Schlechte Noten bekam laut Wende der Bolzplatz Wartebeg bei den Philippinenhöfer Kindern. Dort fehlten Sitzmöglichkeiten und Spielfeldlinien. Außerdem sei der Platz hügelig.

Die Planung für ein Aufrüsten der Spielplätze könnte schon dieses Jahr beginnen. Der Ortsbeirat signalisierte, dass möglicherweise rund 9000 Euro aus seinem Etat für die Unterhaltung von Straßen, Wegen und Plätzen für die Realisierung dieses Projekts in 2015 aufgespart werden könnten.

Gleichzeitig beschloss das Gremium, 3500 Euro für die Reparatur des Fußwegs am Mühlgraben bis zur Ahna auszugeben. (pdi)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.