Bei der Herbstausstellung können Besucher die Vogelwelt entdecken

Wo es piept und flattert

Ekelten sich nicht: Sylvia Cueto Silva und ihr Mann Jorge verfütterten auf der Herbstausstellung Mehlwürmer an die Wasservögel. Fotos: Ludwig

Kassel. Das kribbelt: Sylvia Cueto Silva beobachtet neugierig das Treiben von gut 100 Mehlwürmern, die sich auf ihrer Handfläche räkeln. Es sind die letzten Lebenszeichen der Würmer. Gleich wird die Baunatalerin die Tiere im hohen Bogen den Wasservögeln servieren, die in einer Voliere in der Halle 10 der Kasseler Herbstausstellung zu sehen sind. Die Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht zeigt dort 80 exotische und einheimische Vögel.

Es wird gestelzt, gewatschelt und geflattert: Auf 190 Quadratmetern leben mexikanische Stelzenläufer, Austernfischer, Lachmöwen, Soldatenkiebitze, Rothalsgänse und weitere Wasservogelarten in einer Wohngemeinschaft zusammen. Ihre Voliere ist begehbar und Besucher können dreimal täglich an einer Schaufütterung teilnehmen. Das ist dann auch die Stunde der Mehlwürmer.

Tipps für Vogelhalter

Wer Vögel als Haustiere hält oder welche anschaffen möchte, kann bei Wolfgang Ohde, Vizepräsident der Vereinigung, seine Fragen loswerden. Ohde empfiehlt, Vögel nie allein zu halten. Die Tür des Käfigs könne einmal täglich geöffnet werden. „Es sind Vögel, die wollen fliegen.“ Neben einer Körnermischung sollten etwa Kanarienvögel oder Sittiche nur Obst, Grünzeug und Weidenzweige bekommen. Auf Wunsch gibt Ohde auch Tipps, wie und wann Wildvögel gefüttert werden sollten.

Neben der großen Voliere sind in zwei kleineren Kanarienvögel und Sittiche zu sehen. Zudem gibt es zahlreiche Broschüren und Filme rund um die Themen Vogelschutz, -haltung und -zucht.

Der Verein, der 21 000 Mitglieder hat, präsentiert sich zum ersten Mal auf der Herbstausstellung. Allerdings veranstaltet er einmal jährlich die Bundesvogelschau in den Messehallen, die in diesem Jahr am 19. / 20. November stattfindet. Halle 10, Stand 1003. Die Herbstausstellung ist noch bis kommenden Sonntag täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Von Bastian Ludwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.