Täter bedrohten 22-Jährigen mit Messer

Pizzabote bei Lieferung überfallen

Kassel. Ein Pizzabote ist am Donnerstagabend an der Hebbelstraße (Fasanenhof) von zwei Männern überfallen worden. Einer bedrohte den 22-Jährigen mit einem Messer und zwang ihn, die Einnahmen aus seiner Börse herauszugeben.

Gegen 23 Uhr wollte der Pizzakurier eine Bestellung in die Brentanostraße 164 ausliefern – eine, wie sich herausstellen sollte, nicht existierende Adresse, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Kurz vor der Einmündung in die Brentanostraße sah der Fahrer einen Mann am Straßenrand warten und fragte, ob er der Besteller sei. Der junge Mann bestätigte, er habe zwei Pizza Mozzarella bestellt.

Als der 22-Jährige ihm die Bestellung aushändigen wollte, behauptete der vermeintliche Kunde, er habe sein Geld vergessen. Er ging auf das Haus Hebbelstraße 164 zu und tat so, als wolle er aufschließen. Mit der Bemerkung, er habe den falschen Schlüssel eingesteckt, kam er dann zurück.

Zeitgleich trat ein mit einer weißen Stickmütze Maskierter heran, der den Pizzaboten mit dem beidseitig geschliffenen Messer bedrohte. Nachdem die beiden Männer die Beute kassiert hatten, forderten sie den 22-Jährigen auf, zügig wegzufahren. Nachdem er außer Sichtweite war, alarmierte der Pizzabote die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb laut Polizeisprecher Jungnitsch ohne Erfolg.

Nach Erkenntnissen der Ermittler könnten sich die beiden Täter am Donnerstag zwischen 22 und 23 Uhr im Bereich Brentanostraße/Hebbelstraße aufgehalten habe. Schon kurz vor dem Überfall hatte es eine dubiose, nicht zustellbare Pizzabestellung an eine falsche Adresse in der Hebbelstraße gegeben. Im April vorigen Jahres hatten sich zwei ähnliche Fälle ereignet, wo die Täter Pizzaboten bei der Lieferung auflauerten und sie ausraubten. (rud)

Täterbeschreibung: Der vermeintliche Pizzabesteller war 18 bis 19 Jahre alt, 1,85 Meter groß und schlank. Er hatte hellblonde kurze Haare und trug eine hellorange Short und ein türkisfarbenes T-Shirt. Der Maskierte war etwa 1,65 Meter groß und schlank. Er trug einen dunklen, mehrfarbigen Pullover und eine lange dunkle Hose. Beide sprachen akzentfrei Deutsch. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 05 61/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.