Am 30. Juni entscheiden die Kasseler

Stadtteilbibliotheken: Plakate fürs Bürgervotum

Kassel. Das Datum wird in die Stadtgeschichte eingehen: Am Sonntag, 30. Juni, findet der erste Bürgerenscheid Kassels statt. Die Bürger sind eingeladen, ihr Votum zum Erhalt der Stadtteilbibliotheken in Kirchditmold, Fasanenhof und Bad Wilhelmshöhe abzugeben.

Seit Anfang Juni ist das Briefwahlbüro im Rathaus geöffnet. Bis gestern hatten 4800 Kasseler von ihrem Briefwahlantrag Gebrauch gemacht. Nach Informationen von Karsten Schwartz, dem stellvertretenden Kreiswahlleiter, geben im Rathaus täglich 30 bis 40 Menschen ihr Votum ab.

Die Organisation des Bürgerentscheids kostet die Stadt 217.000 Euro, sagte Schwartz. Insgesamt werden 1700 Wahlhelfer, davon 1281 berufene, im Einsatz sein.

Derweil wird im Stadtgebiet von der BI sowie den Parteien zum Thema eifrig plakatiert. Während die CDU schon früh auf Plakaten auffordert: „Bibliotheken erhalten, Ja zum Bürgerentscheid“ halten sich die Grünen mit dem Text „Demokratie leben! Bürgerentscheid nutzen“ vornehm zurück und lassen das Wort „Stadtteilbibliotheken“ unerwähnt. Auf den Plakaten der SPD ist zu lesen „Wir wollen ein schuldenfreies Kassel, deshalb am 30. Juni Nein“. Der Absender dieser Botschaft ist jedoch nur winzig klein gedruckt.

Auch die BI hat 1400 ansprechende Plakate aufgestellt, ehrenamtlich gestaltet von der Grafikerin Leonie Blume. „Wir finanzieren alles mit privaten Eigenmitteln“, sagt Jörg Kleinke, eine der Vertrauenspersonen des Bürgerentscheids: „Wir hoffen, das Minus über Spenden etwas zu reduzieren.“ Von verschiedenen Parteien seien der BI Plakatständer zur Verfügung gestellt worden. „Wir sind zuversichtlich, dass wir es schaffen, aber wir benötigen jede Stimme“, sagt Kleinke. Um erfolgreich zu sein, müsste ein Quorum von 25 Prozent aller stimmberechtigten Kasseler (rund 36.400 Personen) im Sinne des Bürgerbegehrens stimmen.

Bilder von den Plakaten

Plakate zum Bibliotheken-Bürgerentscheid

Die Initiative zum Erhalt der Stadtteilbibliotheken lädt zu einer Podiumsdiskussion ein: Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr, Aula der Joseph-von-Eichendorff-Schule. Eichwaldstraße 108. Es sind Aktionen geplant wie das Verteilen und Tauschen von Büchern, Mittwoch, 26. Juni, vor dem Rathaus.

Von Christina Hein

Rubriklistenbild: © Malmus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.