Plakatkampagne wirbt fürs Impfen

Mobile Impfteams gehen jetzt in Kassels Stadtteile

Plakat einer Plakatkampagne von Stadt und Landkreis Kassel zum Thema „Lassen Sie sich impfen“ Mann und Schriftzug in Farsi.
+
Aufruf in Muttersprachen: „Lassen Sie sich impfen. Schutzimpfungen sind der einzige Ausweg aus dieser Pandemie.“

Die Stadt Kassel veranstaltet eine Impfaktion. In den Stadtteilen sind mobile Impfteams unterwegs. Plakate werben für die Corona-Impfung.

Kassel - Ein Zusatzkontingent an 1800 Impfdosen des Herstellers Johnson & Johnson, das jetzt Kassel erreicht hat, macht eine neue Impfaktion gegen das Coronavirus in den Stadtteilen möglich. Im Gespräch ist ein mobiles Impfen vor Ort schon seit Längerem, doch bislang fehlte es an ausreichend Impfstoff.

„Endlich können wir ein niedrigschwelliges Impfangebot machen, in den Stadtteilen, in denen die Impfquote noch nicht so ausgeprägt ist wie anderswo“, sagte Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle: „Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit.“

Corona in Kassel: Zusätzliche Impfangebote in Stadtteilen am 17./18.07.2021

Vom Wochenende 17./18. Juli an werden Impfteams in den Stadtteilen Rothenditmold und Waldau und anschließend in Nord-Holland und Oberzwehren Impfangebote machen. In jedem Stadtteil stehen 400 Dosen zur Verfügung, 200 Menschen können dort pro Tag geimpft werden. Der große Vorteil des Impfstoffs: eine Zweitimpfung ist nicht nötig. Das sei für alle Menschen interessant, die schnell einen Impfschutz benötigten oder sich spontan entscheiden.

Gesundheitsdezernentin Ulrike Gote verspricht sich einen Schub für die Immunisierungsquote in Kassel: „Wir liegen bei 40 Prozent Zweitgeimpften und hoffen, mit dieser maximalen Unkompliziertheit viele weitere Menschen zu erreichen, auch diejenigen, denen das Impfen bislang zu mühsam war.“

Corona in Kassel: Plakate werben für zusätzliche Impfangebote

Unabhängig von der Impfstoff-Sonderlieferung für Kassel werde weiter regulär im Impfzentrum geimpft und auch die Fahrenden Ärzte seien mit Impfstoff ausgestattet, sodass sie ihr Impfangebot für Prostituierte und Menschen auf der Straße fortsetzen können.

Plakatkampagne in Kassel: Lassen Sie sich impfen!

Um für das Impfen zu werben startet dazu jetzt eine gemeinsame Kampagne der Stadt mit dem Landkreis Kassel: Auf Plakaten empfehlen Menschen, die in der Region leben und in ihren Communities Vertrauen genießen, in ihren Muttersprachen sich impfen zu lassen.

Corona in Kassel: An diesen Standorten können Sie die Impfung erhalten

Die zusätzlichen Impfangebote am 17./18. Juli und 24./25. Juli richtet sich nur an Menschen mit Wohnsitz in Kassel. Wer interessiert ist, sollte Ausweispapiere mit einem Foto dabei haben. Das Impf-Prozedere mit Anamnese-Bogen und Beratung durch einen Arzt ist das gleiche wie im Impfzentrum.

  • Impfangebot Samstag (17.07.2021) und Sonntag (18.07.2021) von 9 bis 17 Uhr:
  • Rothenditmold: Valentin-Traudt-Schule, Wolfhager Straße 176
  • Waldau: Grundschule Waldau, Görlitzer Straße 30
  • Impfangebot Samstag (24.07.2021) und Sonntag (25.07.2021) von 9 bis 17 Uhr:
  • Nord-Holland: Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Straße 74
  • Oberzwehren: Georg-August-Zinn-Schule, Mattenbergstraße 52

Wer möchte, kann sich die Impfung in den internationalen Impfausweis eintragen lassen. Der QR-Code für den digitalen Impfnachweis wird den Geimpften später per Post zugestellt. Alle Informationen und die Plakate gibt es online bei Stadt Kassel und Landkreis Kassel. (Christina Hein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.