Ambulante Tagespflegeeinrichtung an der Westendstraße und Wohnprojekt für Senioren an der Friedrich-Ebert-Straße

GWH plant weitere Angebote für alte Menschen

kassel. Die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Hessen (GWH) will 2013 mit den Diakoniestationen Kassel eine Einrichtung für ambulante Tagespflege an der Westendstraße eröffnen. Das Betreuungs- und Pflegeangebot richtet sich an ältere Menschen, die sich nicht mehr selbstständig versorgen können.

„Viele ältere Menschen möchten nicht den ganzen Tag allein sein, die Angehörigen müssen aber oft tagsüber arbeiten. Ein Heim ist häufig keine Alternative. Hier kommt die ambulante Tagespflege ins Spiel: von morgens bis in den Nachmittag hinein werden die Senioren in der Einrichtung professionell betreut“, sagt Stefan Bürger, Leiter der GWH-Geschäftsstelle Kassel. In der Einrichtung könnten 16 bis 18 Menschen von montags bis samstags betreut werden. Im Erdgeschoss der Westendstraße 1-5 sollen dafür fünf Wohnungen zu einem 290 Quadratmeter großen Komplex zusammengelegt werden.

Parallel dazu entsteht an der Friedrich-Ebert-Straße 67 in Anlehnung an das bereits bestehende Angebot „Goethe 15 sen.“ ein neues Wohnprojekt für Ältere, die selbstständig in ihrer Wohnung leben, im Bedarfsfall aber schnell auf die Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes zugreifen möchten. Die GWH wird die Wohnungen schrittweise seniorengerecht umbauen und bei Neuvermietung vorrangig an Ältere vergeben. An der Goethestraße 15 sei das Angebot so gut angenommen worden, dass man jetzt noch mehr Menschen die Möglichkeit geben wolle, dieses Wohnangebot kennenzulernen. (els)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.