Soko Hafen hofft auf Hinweise - Bisher noch keine heiße Spur

Tötungsdelikt Monika S.: Dieser Plastikgriff lag neben der Leiche

+
Sie wurde Opfer eines Verbrechens: Die 58-jährige Monika S. aus Kassel.

Kassel. Neues im Fall Monika S.: Die Kripo hat ein Foto von einem Plastikgriff veröffentlicht, der bei der Leiche der 58-jährigen Obdachlosen aus Kassel gefunden wurde.

Vor vier Monaten, am 6. Mai, wurde die Leiche der 58-jährigen Monika S. aus Kassel am Fulda-Radweg im Stadtteil Wesertor gefunden. Die Frau aus dem Kasseler Obdachlosenmilieu wurde Opfer eines Verbrechens. Bis heute haben die Ermittler der Soko Hafen, die an der Aufklärung des Tötungsdelikts arbeiten, noch keine heiße Spur.

Wer erkennt diesen Gegenstand: Das Plastikteil mit doppeltem Schaumstoffgriff wurde zwischen den Gartenabfällen entdeckt, mit denen die Leiche der Monika S. am Fulda-Radweg abgedeckt worden war.

Nun setzt die Soko auf die Veröffentlichung eines Fotos, das ein Plastikteil mit doppeltem Schaumstoffgriff zeigt. Dieser Griff wurde nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner zwischen den Gartenabfällen gefunden, mit denen die Tote abgedeckt worden war. Die Ermittler erhoffen sich, Hinweise auf die Herkunft des Griffs und dessen ehemaligen Besitzer zu bekommen. Dass dieses Teil zu einem Bauchtrainer gehört, weiß die Polizei auch dank vieler hilfreicher Hinweise bereits.

Nach Angaben Werners sind die Ermittler in dem Mordfall bislang mehr als 100 Hinweisen nachgegangen, der entscheidende sei aber noch nicht dabei gewesen. „Noch immer ist unklar, wo und durch wen die 58-Jährige zu Tode gekommen ist.“

Mögliche weitere Hinweisgeber, die Angaben zur Verwendung des gefundenen Griffst machen wollen, werden gebeten, nicht mehr bei der Polizei in Kassel anzurufen. Hinweise zu den anderen offenen Fragen sind weiterhin erwüscht.

Die Beamten hoffen weiterhin auf Zeugen, die eine oder mehrere der nachfolgenden Fragen beantworten können:

• Wer hat Monika S., die sich auch Monique nannte, in den letzten Monaten vor ihrem Tod lebend gesehen?

• Wer hatte Kontakt zu ihr?

• Wo hielt sich Monika S. vor ihrem Verschwinden auf?

• Wer hat vor dem 6. Mai verdächtige Beobachtungen auf dem Fulda-Radweg gemacht?

Beschreibung der Monika S.: 58 Jahre, 1,72 Meter groß, schlank, lange, leicht gewellte, dunkle Haare, auffallend schlechte Zähne. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Tötungsdelikts führen, hat die Staatsanwaltschaft Kassel eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Lesen Sie auch:

-Gewaltopfer Monika S.: Beerdigung am Donnerstag

-Getötete Monika S.: Suche nach Hinweisen mit neuem Plakat

-Polizei sucht mit Fahndungsplakat nach Mörder von Monika S.

-Leiche an der Fulda identifiziert: Opfer war eine Obdachlose

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.