Plattform für Forschungsergebnisse aus ganz Europa

Göttingen. Forschungsergebnisse aus ganz Europa sind über ein neues Internetportal zugängig. „OpenAIRE“ (Open Access Infrastruktur for Research in Europe) heißt die Plattform, die einen freien Zugriff auf qualitätsgeprüfte wissenschaftliche Veröffentlichungen ermöglicht.

www.openaire.eu

Die Publikationen stehen dabei im Internet öffentlich, dauerhaft und kostenfrei für die Leser zur Verfügung. Koordiniert wird das Projekt, an dem EU-weit 38 Partner beteiligt sind, von der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB). Nach einem Jahr Praxis ist SUB-Direktor Dr. Norbert Lossau zufrieden und hofft, dass es in den kommenden Jahren gelingen werde, Open Access (freier Zugang) als gängige wissenschaftliche Praxis zu etablieren. Die Europäische Kommission fördert das dreijährige Projekt mit vier Millionen Euro. (shx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.