Kennzeichen war gestohlen worden

Kassel: Polizei beendete Spritztour - Kennzeichen waren gestohlen

Kassel. Eine Zivilstreife hat am Sonntagmorgen um 7 Uhr einen 24-Jährigen erwischt, der ein Auto mit gestohlenen Kennzeichen fuhr und keinen Führerschein hat. Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war den Beamten der mit drei Männern besetzte Mazda auf der Fünffensterstraße aufgefallen.

Die Polizisten des Reviers Mitte hätten den Wagen verfolgt und auf der Wilhelmshöher Allee angehalten. Neben dem 24-jährigen Fahrer hätten ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger, beide waren alkoholisiert, in dem Auto gesessen. Der Mazda hatte keine Zulassung und gehört dem 19-jährigen Beifahrer.

Wie sich herausstellte, so Knöll, hatte sich der 24-Jährige gegen 5 Uhr von dem Besitzer einen Schlüsselbund für die Garage geliehen, an dem auch der Pkw-Schlüssel hing. In der Garage stand der abgemeldete Mazda. Spontan sei dem 24-Jährigen die Idee zu einer Spritztour gekommen. Daraufhin war er in die Korbacher Straße gegangen und hatte von einem Corsa die Kasseler Kennzeichen samt Halterung abgerissen. Die gestohlenen Kennzeichen montierte er dann an den abgemeldeten Pkw des 19-Jährigen. Dann habe er seine Freunde zu einer Spritztour abgeholt. Der 19-Jährige habe aufgrund seines hohen Alkoholpegels nicht bemerkt, dass er in seinem eigenen Fahrzeug saß.

Während der Fahrer völlig nüchtern gewesen sei, wies ein Alko-Test bei dem 19-Jährigen einen Wert von über zwei Promille auf. Der 20-Jährige war angetrunken. Gegen den 24-Jährigen wurden Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichendiebstahl, Kennzeichenmissbrauch, Urkundenfälschung und unbefugte Kraftfahrzeugbenutzung vorgelegt. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.