„Blue Knights“ fuhren mit 100 Maschinen vor

Polizei-Biker auf Tour zum Hessentag

+
Bikertreff vor der Orangerie: Das Polizeibistro war Ziel einer Ausfahrt motorradbegeisterter Polizisten zum Hessentag.

Kassel. Großer Biker-Auftrieb am Samstagmorgen beim Polizeibistro an der Orangerie: Dort bahnte sich aber kein Konflikt zwischen Rockern und Ordnungshütern an, denn in der blau-weißen Kluft der „Blue Knights“ steckten allesamt motorradbegeisterte Polizisten.

Von einem Treffen auf der Jugendburg Sensenstein waren die gut 100 Teilnehmer im großen Konvoi zur Stippvisite auf den Hessentag gefahren und wurden dabei von zwölf diensthabenden Kollegen der Landeskradstaffel Hessen eskortiert.

Die Blue Knights sind eine weltweite Vereinigung von Motorradfans im Polizeidienst. Mit über 20 000 Mitgliedern sind sie zahlenmäßig ähnlich stark wie die berüchtigten Bikerclubs der bösen Jungs. Cool und kernig sehen auch die Polizei-Biker aus – allerdings schimmert manchmal ihr dienstlicher Sprachgebrauch durch. So freute sich Nordhessens Polizeipräsident Eckhard Sauer bei der Begrüßung im Festzelt darüber, dass so viele Clubmitglieder „auf ihren Krädern“ den Weg zum Hessentag gefunden hätten.

Wer in der blau-weißen Kutte auf der Autobahn unterwegs ist, dem kann es schon mal passieren, dass er von ahnungslosen Polizeikollegen zwecks Kontrolle herausgewunken wird, weiß Jörg Hörold, Vizepräsident des Chapters Weserbergland, welches das Treffen organisiert hatte.

Doch statt Ärger zu machen, pflegen die Blue Knights Geselligkeit, organisieren Grillfeste und Familienaktionen, veranstalten Fahrsicherheitstrainings und setzen sich nicht zuletzt immer wieder für die Förderung guter Zwecke ein. So wurde beim Hessentag eine Spende von 1000 Euro an den Ambulanten Kinderhospizdienst Kassel vergeben. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.