Verdacht der Einschleusung

Polizei entdeckt fünf Afghanen auf Lkw-Ladefläche bei Kassel

Leuchtendes Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug
+
Die Bundespolizei ermittelt gegen einen mutmaßlichen Schleuser.

Fünf unerlaubt eingereiste Afghanen hat die Polizei am Donnerstag auf der Ladefläche eines Lkw entdeckt. Nach Angaben von Bernd Kraus, Sprecher der Bundespolizei, hatten Beamte der Autobahnpolizei den Lkw auf dem Parkplatz Brasselsberg an der A 44 bei Kassel kontrolliert.

Kassel - Das Fahrzeug war am Dienstag in Rumänien gestartet und über Österreich nach Deutschland gefahren. Die Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren wurden für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Bundespolizei nach Kassel gebracht. Gegen den 48-jährigen Fahrer aus Rumänien ist ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern eingeleitet worden, die Ermittlungen dauern noch an.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.