Bild nach wütenden Kommentaren bei Facebook gelöscht 

Polizei ermittelt: Mann aus Kassel postet Baby mit Zigarette

Kassel. Ein Baby, das an einer Zigarette zieht, ist auf einem Bild bei Facebook zu sehen. Eingestellt haben soll es ein Mann aus Kassel. Die Polizei ermittelt.

Polizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen wegen der Misshandlung von Schutzbefohlenen aufgenommen. „Es besteht der Verdacht einer Straftat“, bestätigte Matthias Mänz, Sprecher der Polizei Kassel. Die Ermittlungen richten sich aber derzeit noch gegen Ubekannt. Man müsse erst einmal klären, ob die Angaben bei Facebook korrekt seien, ob der Mann also mit seinem richtigen Namen im sozialen Netzwerk angemeldet ist und tatsächlich in Kassel lebt.

Die Bild-Zeitung hatte über den Fall berichtet, der im Internet für Empörung gesorgt hat. Der Mann, der nach Medienberichten der Vater des Kindes sein soll, hatte seiner Tochter die Zigarette an den Mund gehalten. Das Bild war nach zahlreichen wütenden Kommentaren gelöscht worden.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich aber noch weitere öffentlich gepostete Bilder von rauchenden Kindern auf dem Profil. Etwa von einer Frau, die gemeinsam mit einem Jungen auf einem Sofa sitzt, beide mit einer Zigarette im Mund. Oder ein Junge, der mit Glimmstängel zwischen den Lippen in einem Wohnraum steht oder ein Baby, das mit einer Tabakdose spielt.

Laut der Angaben im Facebook-Profil stammt der Mann aus der bulgarischen Stadt Loma an der Grenze zu Rumänien und lebt jetzt in Kassel.

Kinder und Zigaretten: Mancherorts großes Problem

In anderen Teilen der Welt sind Kinder, die rauchen, Teil einer fragwürdigen Tradition - so etwa bei den alljährlichen Viehschauen im Appenzeller Land. Dort gehört es dazu, dass selbst sehr kleinen Kindern das Rauchen offiziell erlaubt ist. 

Vor einigen Jahren hatte auch der Fall eines rauchenden Kindes aus Indonesien für Aufsehen und Empörung gesorgt. Mit zwei Jahren hatte der heute fünfjährige Junge etwa 40 Zigaretten geraucht. In Indonesien ist das kein Einzelfall:  Ein Drittel aller Kinder unter zehn Jahren greifen in der Inselrepublik zur Zigarette.

Dass Rauchen der Gesundheit schadet, ist allgemein bekannt. Was passiert, wenn Schwangere rauchen, haben 2015 britische Forscher untersucht. Ultraschallbilder im Mutterleib zeigen, welche Auswirkungen Nikotin auf ungeborene Babys hat.

Regelung in Deutschland

In Deutschland darf man Zigaretten, Zigarillos, losen Tabak, Zigarren und ähnliche Artikel erst im Alter von 18 Jahren erwerben. Minderjährige dürfen laut Gesetz nicht rauchen. Bis August 2007 war das Rauchen und der Kauf von Tabakwaren in Deutschland noch ab 16 Jahren erlaubt.

Rubriklistenbild: © Screenshot:  Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.