Täter übersieht Polizei

Kassel: Polizei erwischt Manteldieb in flagranti

Polizei mit Blaulicht
+
Zwei Polizisten haben in Kassel einen Mann beim Diebstahl von zwei Mänteln beobachtet.

Der Diebstahl von zwei Mänteln im Wert von 100 Euro vor den Augen der Polizei wurde am Dienstag einem 41-jährigen Mann in der Kasseler Fußgängerzone zum Verhängnis.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake fiel zwei Beamten gegen 17 Uhr auf der Unteren Königsstraße vor einem Bekleidungsgeschäft ein Mann wegen seines merkwürdigen Verhaltens auf. Während er dort an einem Kleiderständer mit Jacken gestanden habe, habe er immer wieder nervös nach links und rechts geschaut. Hierbei erblickte er allerdings nicht die Polizisten, die mittlerweile mit dem Streifenwagen direkt vor dem Geschäft angehalten hatten. Vor den Augen der Beamten nahm er zwei Mäntel vom Kleiderständer, rollte sie zusammen und ging mit der Beute unter dem Arm gemächlichen Schrittes in Richtung Stern.

Wenige Augenblicke später klickten an einer Haltestelle die Handschellen für den überraschten 41-Jährigen aus Kassel. Da die Polizisten in der Tasche des hinreichend amtsbekannten Mannes ein Messer fanden, muss er sich nun wegen Diebstahls mit Waffen verantworten.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.