30-Jähriger wollte Passat aufbrechen

Polizei erwischte Autoknacker

Kassel. Ein 30-jähriger Mann, der am Montagmittag versucht hat, einen geparkten Pkw im Vorderen Westen aufzubrechen, wurde vorübergehend festgenommen. Für die Polizei ist es kein Unbekannter.

Nach Angaben der Polizei ist der Mann bereits in mehreren Dutzend Fällen wegen Drogen- und Eigentumsdelikten, darunter auch Autoaufbrüche, in Erscheinung getreten.

Zeugen hätten den Mann gegen 13.15 Uhr auf der Kölnischen Straße dabei beobachtet, wie er auffällig am Straßenrand geparkte Fahrzeuge ausspionierte. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Ein erneuter Hinweis gegen 14 Uhr aus der Habichtswalder Straße habe schließlich zur Festnahme geführt. Der Mann soll den Anrufern zu Folge versucht haben, in einen am Fahrbahnrand der Habichtswalder Straße abgestellten VW Passat eingedrungen zu sein.

Zuvor hatte er nach Zeugenangaben an mehreren Autos geprüft, ob diese verschlossen waren. In einem Fall misslang der Versuch, eine leicht geöffnete Seitentürscheibe herunterzudrücken. Die Beamten erwischten den 30-Jährigen noch auf der Habichtswalder Straße und nahmen ihn mit zur Dienststelle. Nun muss er sich in einem weiteren Fall wegen versuchten schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen verantworten. (use)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.