Aktion "Danke, Polizei"

Polizei freut sich über Dankes-Botschaften der HNA-Leser

+
Übergabe der Botschaften: (von links) Chefredakteur Horst Seidenfaden, Redakteurin Ulrike Pflüger-Scherb, Polizeisprecher Jürgen Wolf, Polizeipräsident Konrad Stelzenbach und Redakteurin Marie Klement.

Kassel. Hunderte Leser haben uns Dankesbotschaften an die Polizei geschickt. Bei der Übergabe zeigte sich Polizeipräsident Konrad Stelzenbach erfreut über die freundlichen Worte.

Normalerweise landet bei Konrad Stelzenbach, Präsident des Polizeipräsidiums Nordhessen, etwa einmal im Monat ein Dankesbrief auf dem Schreibtisch. Ein Schreiben, in dem sich Bürger bei dem Polizeichef direkt für die Arbeit seiner Kollegen bedanken. Beschwerdeschreiben gebe es öfter, sagt Stelzenbach.

Umso erfreuter war der Polizeipräsident, als HNA-Chefredakteur Horst Seidenfaden ihm am Freitagvormittag einen ganzen Korb voller Dankesbriefe in das Polizeipräsidium neben dem Kasseler Kulturbahnhof vorbeibrachte. In dem Korb lagen die Botschaften mehrerer hundert Leser, die sich an der HNA-Aktion „Danke, Polizei“ beteiligt haben.

Nicht nur Uniformierte

Bei all den Einsendungen, die er bisher gelesen habe, habe er es als sehr wohltuend empfunden, dass die Bürger die Polizisten als Mensch sehen und nicht nur als Uniformierte, so Stelzenbach. 

Bei all den vielen Botschaften seien ihm zwei besonders nahe gegangen: die Geschichte von Oliver Strube aus Bad Zwesten, der bei der Danke-Aktion mitgemacht hatte und nur wenige Tage später bei einem Verkehrsunfall starb. „Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen“, sagte Stelzenbach. Sehr beeindruckt hätten ihn auch die Worte von der 20-jährigen Yaren Savasci aus Kassel, die sich für die gute und fürsorgliche Behandlung durch die Kripo nach der Ermordung ihrer Mutter bedankt habe.

HNA-Chefredakteur Horst Seidenfaden, dem die Idee für die Aktion bei den TV-Bildern nach dem Terroranschlag in Stockholm kam (dort dankte die schwedische Bevölkerung spontan der Polizei), denkt über eine zweite Auflage im kommenden Jahr nach. Dann soll die Aktion auf Feuerwehr und Rettungssanitäter ausgeweitet werden.

Lesen Sie dazu auch:

"Ollis letzter Gruß": 46-Jähriger starb vor Veröffentlichung seiner Dankesbotschaft

Yaren Savasci hat nach dem Mord an ihrer Mutter ein enges Verhältnis zur Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.