Polizei Kassel sucht nach Zeugen

Polizei Kassel: Dreister Angreifer stiehlt Handy kurz vor Notruf  

Supermarkt, Parkplatz, Waldau, Kassel, Görlitzer Straße, Liegnitzer Straße
+
Polizei Kassel: Hier passierte der Angriff auf den Mann mit dem Handy

Laut Polizei Kassel kam es zu einem Angriff auf einem Supermarktparkplatz. Der dreiste Angreifer verhinderte auf skurrile Weise den Notruf seines Opfers.

Kassel - Die Polizei Kassel gab zuletzt bekannt, dass es in Kassel zu einem Angriff auf einem Supermarktparkplatz kam. Im Stadtteil Waldau wurde am Freitag, den 31.07.2020, ein 41-Jähriger angegriffen, als er versuchte mit dem Handy die Polizei zu rufen, machte der Angreifer kurzen Prozess.

Die Polizei Kassel berichtete, dass Zeugen an dem Freitag gegen 18.50 Uhr die Polizei alarmierten. Diese meldeten eine Auseinandersetzung auf dem Supermarkt Parkplatz an der Görlitzer Straße. Vorausgegangen war ein Streit zwischen dem bislang unbekannten Täter und dem 41-jährigen Opfer. Die Polizei hat zum Hergang des Streites noch keine weiteren Erkenntnisse.

Im Verlauf der Streitigkeit wurde das Opfer von seinem Kontrahenten geschlagen und getreten.

Als der Geschädigte nach der Attacke des auch ihm unbekannten Mannes, sein Handy in die Hand nahm, um die Polizei zu verständigen, schnappte es sich kurzer Hand der Täter. Daraufhin flüchtete der Täter mit dem Handy seines Opfers. Er soll in Richtung Breslauer Straße das weite gesucht haben. Die direkt eingeleitete Suche der Polizei blieb erfolglos.

Weiterhin tappt die Polizei Kassel bei diesem Fall im Dunkeln. Deshalb hoffen sie auf weitere Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Zudem veröffentlichten die Beamten der regionalen Ermittlungsgruppe der Polizei Kassel eine Täterbeschreibung:

  • Zwischen 45 und 50 Jahre
  • Zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß
  • Figur: etwas korpulenter
  • Graue Haare
  • Halbglatze
  • Shirt im „Hawaii-Look"
  • Kurze Hose
  • Bauchtasche

Angaben zu der Person oder zu dem Tathergang selbst, können bei der Polizei Kassel gemacht werden. Zeuginnen und Zeugen können sich unter der Telefonnummer: 0561 - 9100 melden. Aber auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen.

Die Polizei Kassel ermittelte bereits Mitte Juni dieses Jahres in einem Fall, bei dem einem Mann ein Handy aus der Hand gerissen wurde. Diese Tat ereignete sich allerdings in einer Tram. Mit seinem Handy fotografierte ein dreister Gaffer eine verletzte Seniorin. Laut Polizei Kassel hielt er dafür extra an. Kurz darauf wurde er selbst Unfallbeteiligter. (Lucas Maier)

Die Polizei Kassel ermittelt nach einem brutalen Angriff auf einige Männer. Eine zahlenmäßig weit überlegene Bande verletzte mehrere Menschen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.