Beleidigung und Bestechung

Mittelfinger bei Radarkontrolle: Mann legt sich mit Polizei an und setzt dann noch einen drauf

Polizist steht mit dem Rücken zur Kamera, im Vordergrund ist das Blaulicht eines Polizeiwagens erkennbar.
+
Ein 33-jähriger Autofahrer hat versucht, Polizisten in Kassel zu bestechen.

Ein Autofahrer soll in Kassel zuerst einem Mitarbeiter des Ordnungsamts den Mittelfinger gezeigt und dann versucht haben, Polizisten zu bestechen.

Kassel – Ein 33-Jähriger aus Kaufungen muss sich nun wegen Beleidigung und Bestechung verantworten. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz machten Mitarbeiter des Ordnungsamtes und Beamte des Reviers Ost am Dienstag Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen auf der Leipziger Straße in Kassel.

Gegen 15 Uhr soll ein vorbeifahrender Autofahrer den Mittelfinger in Richtung des „Radarwagens“, in dem ein Bediensteter des Ordnungsamtes saß, gezeigt haben. Der Fahrer dieses Wagens hatte offenbar nicht damit gerechnet, dass er einige Meter weiter von der Polizei in eine Kontrollstelle gewinkt werden würde.

Mit dem HNA-Newsletter Kassel verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Region.

Mittelfinger bei Radarkontrolle: 33-Jähriger versucht Polizisten zu bestechen

Dort angekommen, mit dem Vorwurf der Beleidigung konfrontiert, machte der 33-Jährige gleich einen weiteren folgenschweren Fehler. Zweimal habe er den Beamten 100 Euro angeboten, wenn sie ihn nicht wegen Beleidigung belangen und die Anzeige unter den Tisch fallen lassen würden. Statt der erhofften Wirkung muss sich der 33-Jährige aber nun nicht nur wegen Beleidigung, sondern zusätzlich auch wegen Bestechung verantworten.

Offenbar in der Absicht, etwas zu stehlen, hat sich ein Mann am Mittwoch (18.11.21) gegenüber einem hochbetagten Seniorenpaar in der Menzelstraße in Kassel als Zivilpolizist ausgegeben und ist so in dessen Wohnung gelangt. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.