1. Startseite
  2. Kassel

Übergriff in Kassel: Exhibitionist belästigt 15-jährige Mädchen

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

In Kassel sind zwei junge Mädchen Opfer eines Exhibitionisten geworden. Die Polizei hofft bei der Suche auf Hilfe aus der Bevölkerung.

Kassel – Zwei 15-jährige Mädchen sind am Samstagabend (8. Oktober) in der Glogauer Straße in Waldau von einem Mann belästigt worden. Er soll sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Exhibitionisten geben können.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatten die beiden 15-Jährigen aus Kassel am Samstagabend gegen 18.40 Uhr in der Glogauer Straße an einer Brücke neben dem Park am Wahlebach gesessen. Der Mann sei auf einem schwarzen Fahrrad vorgefahren und habe sich wenige Meter entfernt an ein Gebüsch gestellt.

Übergriff in Kassel: Mann belästigt zwei 15 Jahre alte Mädchen.
Übergriff in Kassel: Mann belästigt zwei 15 Jahre alte Mädchen. (Symbolbild) © POSS ROLF/IMAGO-Images

Zeugensuche in Kassel: Wer kann Angaben zum Täter machen?

Zunächst hätten die Mädchen gedacht, er wolle urinieren. Als sich der Mann zu ihnen umdrehte, erkannten sie, dass er sexuelle Handlungen an sich vornahm. Sie sprachen den Exhibitionisten an, der daraufhin zunächst nicht reagierte. Erst kurze Zeit später setzte er sich auf sein Fahrrad und fuhr davon.

Beschreibung: Bei dem Exhibitionisten soll es um einen 50 bis 60 Jahre alten, 1,80 Meter großen Mann mit kurzen weißen Haaren handeln. Er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten sich unter: Tel. 0561/9100, bei der Polizei in Kassel melden. (use)

In Kassel wurde zuletzt ein Mann im Nordstadtpark vergewaltigt, auch hier sucht die Polizei nach Hinweisen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion