Entblößte sich in Bahnen

Nach öffentlicher Fahndung: Polizei Kassel fasst Exhibitionisten 

Die Polizei Kassel hat einen Mann gefasst, der mit mehreren exhibitionistischen Handlungen in Bahnen aufgefallen ist. Er soll nach Angaben der Polizei sein Geschlechtsteil vor Frauen entblößt haben.
+
Die Polizei Kassel hat einen Mann gefasst, der mit mehreren exhibitionistischen Handlungen in Bahnen aufgefallen ist. Er soll nach Angaben der Polizei sein Geschlechtsteil vor Frauen entblößt haben.

Nachdem die Polizei Kassel nach einem Exhibitionisten öffentlich gefahndet hatte, konnte der mutmaßliche Täter nun gefasst werden. 

Update vom Donnerstag, 17.06.2021, 14.36 Uhr: Der mit einer Öffentlichkeitsfahndung gesuchte Exhibitionist hat sich wenige Stunden nach der Veröffentlichung bei der Polizei in Kassel telefonisch gemeldet und die Taten gestanden, das teilt das Polizeipräsidium Nordhessen mit. Die Beamten der Bundespolizei durchsuchten daraufhin mit Einverständnis des 27-jährigen Mannes die Wohnung und nahmen seine Personalien auf.

Bei der Durchsuchung wurde unter anderem die mutmaßliche Tatkleidung gefunden. Gegen den Beschuldigten wird nun ermittelt. Er soll sich mehrfach in Zügen gegenüber anderen Fahrgästen, hauptsächlich Frauen, entblößt haben.

Kassel: Polizei fahndet nach Exhibitionisten in Nordhessen

Erstmeldung vom Mittwoch, 16.06.2021, 19.23 Uhr: Kassel - Nach einem unbekannten Täter fahndet jetzt die Polizei Kassel. Der Mann soll im Zeitraum von August 2018 bis Oktober 2020 fünfmal mit exhibitionistischen Handlungen in Zügen straffällig geworden sein.

Während der einzelnen Fahrten soll der Mann nach Angaben der Polizei sein Geschlechtsteil vor Frauen entblößt haben. In einem Fall berichtet die Polizei sogar von einer exhibitionistischen Handlung des Mannes vor einer Minderjährigen. Die Vorfälle haben sich laut Polizeimeldung in Regionalbahnen rund um Treysa im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen ereignet.

Exhibitionist ist bereits seit längerer Zeit polizeilich bekannt

Im Januar 2020 hatte ein Exhibitionist einer Frau im Zug zwischen Treysa und Neustadt in Nordhessen sein Geschlechtsteil gezeigt. Bereits damals lag die Vermutung nahe, dass es sich um einen Wiederholungstäter handele. Eine ähnliche Situation passierte auch im Februar 2020 in Kassel. Ein Mann entblößte sich vor einem 11-jährigen Mädchen auf dem Schulweg.

Mann ist mit exhibitionistischen Handlungen in Regionalzügen in Nordhessen aufgefallen

Die von der Polizei gesuchte Person ist auf folgenden Fahrstrecken im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen mit exhibitionistischen Handlungen aufgefallen:

  • Treysa Richtung Marburg am 4. Oktober 2020, 15.02 bis 15.14 Uhr
  • Treysa Richtung Neustadt (Hessen) am 28. Juli.2020, gegen 20.38 Uhr
  • Neustadt Richtung Treysa am 13. März 2020, 16.30 bis 16.39 Uhr
  • Treysa Richtung Stadtallendorf am 22. Mai 2019, 21.10 bis 21.15 Uhr
  • Neustadt Richtung Treysa am 18. August 2018, 15.41 bis 15.48 Uhr

Polizei Kassel nimmt Hinweise zu Exhibitionist entgegen

Mit Beschluss hat das Amtsgericht Marburg die Öffentlichkeitsfahndung des unbekannten Tatverdächtigen angeordnet. Hinweise zum Aufenthaltsort des mutmaßlichen Täters nimmt die Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Telefonnummer 0561-816160 entgegen. Alternativ werden unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder durch jede andere Bundespolizeidienststelle Hinweise entgegengenommen. (Helena Gries)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.