Polizei liegt Täterbeschreibung vor

Fahrgast rastet aus und geht auf Zugbegleiter los - Polizei fahndet nach Täter

Ein Fahrgast einer Regiotram tut so, als würde der Fahrkartenautomat nicht funktionieren. Beim Ausstieg rastet er aus und geht auf einen Zugbegleiter los.

Im Kreis Kassel ist ein Fahrgast ausgerastet und hat einen Zugbegleiter angegriffen (Symbolbild).
  • In einer Regiotram im Kreis Kassel kommt es zu einer Gewaltattacke
  • Der Täter wollte vermutlich Ärger machen
  • Der Polizei liegt eine Täterbeschreibung vor

Hofgeismar/Grebenstein - In einer Regiotram Richtung Hofgeismar-Hümme (Landkreis Kassel) sorgte ein bisher Unbekannter am Montagmorgen (29.06.2020) gegen 9 Uhr für Ärger. Wie die Polizei berichtet, wurde ein 33-Jähriger dabei Opfer einer gewalttätigen Attacke.

Fahrgast zofft sich mit Zugbegleiter - Junge Frau schlichtet mit Geld

Der unbekannte Fahrgast soll sich vor dem Fahrkartenautomaten in der Tram aufgehalten und lautstark darüber beschwert haben, dass der Automat angeblich nicht funktionieren würde, so die Polizei Kassel. Da andere Fahrgäste zuvor allerdings problemlos Fahrkarten kaufen konnten, lag der Verdacht nahe, dass der Mann nur Ärger machen wollte.

Trotzdem versuchte der Zugbegleiter, dem Mann zu helfen, woraufhin dieser sofort anfing, den Bahnmitarbeiter zu beleidigen. Als eine junge Frau dem aggressiven Mann dann Geld für eine Fahrkarte spendierte, kaufte dieser sich tatsächlich eine.

Kreis Kassel: Fahrgast rastet aus - Zugbegleiter erstattet Anzeige bei Polizei

Vor dem Ausstieg in Hofgeismar (Kreis Kassel) ließ der Unbekannte seinen Aggressionen wieder freien Lauf und versuchte, den 33-jährigen Zugbegleiter mit Schlägen und Tritten zu attackieren. Der Bahnmitarbeiter konnte den Tritten ausweichen und wurde nur leicht durch die Fausthiebe verletzt.

Daraufhin verließ der unbekannte Täter den Zug. Am Hauptbahnhof von Kassel angekommen, erstattete der Zugbegleiter Strafanzeige bei der Polizei.

Attacke im Zug bei Kassel: Polizei liegt Täterbeschreibung vor

Der Polizei wurde der Täter wie folgt beschrieben:

  • Zwischen 18 und 25 Jahre alt
  • Große, kräftige Statur
  • Etwa 190 cm groß
  • Ungepflegtes Äußeres
  • Dunkelblonde Haare
  • Bekleidet mit grauer Hose und schwarzem T-Shirt

Die Bundespolizei Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Hinweise zum Täter geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 0561 81616-0 oder unter www.bundespolizei.de melden. (Nail Akkoyun)

Als ein Schwarzfahrer von der Polizei aufgefordert wurde, den Zug in Kassel* zu verlassen, rastete der Mann ebenfalls aus und ging auf die Beamten los. Zu einer körperlichen Außeinandersetzung kam es auch in einem Zug in Marburg*. Grund war ein fehlender Corona-Mundschutz. In einer Regiotram in Kassel rastet ein Fahrgast aus und geht auf Zugbegleiter los. Die Polizei fahndet nach dem Täter. *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.