1. Startseite
  2. Kassel

Lkw-Fahrer stirbt bei Arbeitsunfall in Kassel - Unfallursache noch unklar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Bei einem Arbeitsunfall wird ein Lkw-Fahrer zwischen Zug und Container eingeklemmt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, untersucht jetzt die Kripo.

Kassel - Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer aus Mannheim ist in der Nacht zum Dienstag gegen 0.10 Uhr bei einem Arbeitsunfall auf einem Firmengelände in Kassel-Waldau tödlich verletzt worden. Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatten sich der 59-Jährige und ein anderer Lkw-Fahrer, ein 56 Jahre alter Mann aus Berlin, in der Otto-Hahn-Straße getroffen, um die Wechselbrücken ihrer Sattelzüge untereinander zu tauschen.

Polizist neben einem Streifenwagen mit Blaulicht
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Arbeitsunfall in Kassel gestorben - die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand

Nach bisherigem Kenntnisstand soll der 59-Jährige zuvor beim Aufständern des Frachtcontainers seines Kollegen geholfen haben und danach auf der Straße zur Seite getreten sein, so die Polizeisprecherin. Anschließend soll der 56-Jährige mit seinem leeren Sattelzug angefahren sein, um unter der aufgeständerten Wechselbrücke wegzufahren.

Unfallursache unbekannt: 59-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Kassel

Aus bislang unbekannter Ursache sei der 59-Jährige hierbei offenbar zwischen den Lkw-Zug und den Frachtcontainer geraten. Die dabei erlittenen Verletzungen seien so schwer gewesen, dass für den Mann jede Hilfe zu spät kam und er noch am Unfallort daran starb.

Die Ermittlungen zum Hergang des Unfalls werden beim Kommissariat 11 der Kripo geführt und dauern gegenwärtig an. Zur Klärung der Umstände des Arbeitsunfalls wurde, wie in solchen Fällen üblich, die Abteilung für Arbeitsschutz des Regierungspräsidiums Kassel eingeschaltet. Auch ein Kfz-Sachverständiger ist in die Ermittlungen eingebunden. (Ulrike Pflüger-Scherb)

Erst Ende November war in Lohfelden im Kreis Kassel ein Lkw-Fahrer bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war ebenfalls eingeklemmt worden und schon am Unfallort verstorben.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion