Kriminalitätsschwerpunkt „Stern“

Kassel: Streit um Döner eskaliert - Kunde attackiert Imbiss-Verkäufer mit Messer

Eine Frau beißt in einen Döner (Archivfoto) v
+
Der Streit um einen Döner endete am Dienstagabend mit einer Messerattacke am „Stern“ in Kassel. (Symbolbild)

Ein Streit um die Bezahlung eines Döners ist in Kassel eskaliert - der Kunde ist mit einem Messer auf den Verkäufer losgegangen.

Kassel - Mit einer Messerattacke hat ein stark betrunkener Mann am Dienstagabend in der Unteren Königsstraße für einen Polizeieinsatz gesorgt. Der 20-Jährige war an einem Imbiss mit einem Verkäufer in Streit geraten und hatte den 36-Jährigen mit einem Messer leicht am Unterarm verletzt. Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Gegen 19.20 Uhr waren über Notruf Meldungen über den Mann mit dem Messer in der Hand im Bereich am „Stern“ eingegangen, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Mehrere Streifen des Innenstadtreviers eilten sofort zum Tatort, wo Passanten den 20-Jährigen bereits festhielten, nachdem sie ihm das Messer offenbar abgenommen hatten. Die Polizisten nahmen den in Bremen wohnenden Mann fest und stellten das Messer sicher.

Messerattacke in Kassel: Angreifer war alkoholisiert

Wie sich herausstellte, war der 20-Jährige zuvor an dem Imbiss mit dem Verkäufer wegen der Bezahlung eines Döners in Streit geraten. Als der 36-Jährige aus Vellmar ihn deshalb aus dem Verkaufsraum verwies, zückte der 20-Jährige das Messer und verletzte ihn damit am Unterarm. Der Vellmarer erlitt eine oberflächliche Schnittverletzung, die keiner sofortigen Behandlung bedurfte. Ein Atemalkoholtest bei dem Tatverdächtigen hatte rund 2,7 Promille zum Ergebnis.

Da die Klinge des sichergestellten Küchenmessers 13 Zentimeter lang war und es der 20-Jährige in der Öffentlichkeit dabei hatte, leiteten die Polizisten zudem ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den 20-Jährigen ein. Im November war ein 18-Jähriger in Kassel mit einem Messer attackiert worden - weil er auf die Verletzung der Maskenpflicht hingewiesen hatte. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.