Polizei kündigt Kontrollen an: Keine Narrenfreiheit am Steuer

Kassel. Damit die fünfte Jahreszeit nicht auch zur Narrenfreiheit am Steuer führt, verstärkt die Polizei während der Karnevalszeit ihre Verkehrskontrollen in Stadt und Landkreis Kassel.

Die Bilanzen der vergangenen Jahre zeigten ein steigendes Verantwortungsbewusstsein bei den Verkehrsteilnehmern, heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Nordhessen. Doch gebe es immer wieder Uneinsichtige, die die Warnungen nicht beachteten und sich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ans Steuer setzen. Damit gefährdeten die Fahrer nicht nur sich selbst, sondern riskierten auch, andere Menschen zu verletzen oder gar zu töten.

Auch wer sich am Morgen nach einer feuchtfröhlichen Nachts ans Steuer setze, können noch so viel Restalkohol im Blut haben, dass die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt ist - und der Führerscheinentzug droht, wenn man erwischt wird.

Bei Anzeichen von Fahruntüchtigkeit oder unverschuldeter Beteiligung an einem Unfall könne bereits bei 0,3 Promille die Fahrerlaubnis entzogen werden, betont die Polizei. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.