Polizei nahm Diebe beim Ausstieg fest

Kassel/Frankfurt. Im Kasseler Hauptbahnhof klickten für zwei mutmaßliche Diebe am Montagnachmittag beim Verlassen des Zuges die Handschellen.

Die Männer im Alter von 21 und 25 Jahren stehen im Verdacht, ihre Kollegen einer Zeitarbeitsfirma aus dem Rhein-Main-Gebiet bestohlen zu haben.

Nach Angaben von Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel, sollen die beiden Männer aus Stade (Niedersachsen) neben diversen elektronischen Kleinartikeln eine portable Playstation, einen Laptop sowie 130 Euro gestohlen haben.

Im Regionalexpress

Im Rahmen einer Fahndung für die Frankfurter Bundespolizei hätten Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel die Tatverdächtigen im Regionalexpress 4160, kurz vor Eintreffen in Kassel, entdeckt und nach dem Aussteigen festgenommen.

Der ältere Tatverdächtige habe den Diebstahl bereits eingeräumt. Gegen die Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.