Alles Kasseler „Problemfans“

Polizei nahm 57 Fans nach KSV-Spiel fest

Kassel. Die Polizei hat die Zahl der Festnahmen nach dem Fußballspiel am Samstag zwischen dem KSV Hessen Kassel und Kickers Offenbach nach oben korrigiert.

57 Personen seien zumindest vorübergehend festgenommen worden, so Polizeisprecher Torsten Werner. Alle seien Kasseler „Problemfans“ gewesen.

Eine größere Gruppe Kasseler hatte versucht zu Offenbacher Fans zu gelangen.49 Personen seien festgehalten worden, um Straftaten zu verhindern. Gegen acht Personen habe die Polizei Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz gefertigt. Die Beamten stellten Betäubungsmittel, Sturmhauben und Knallkörper (Polen-Böller) sicher, die sich nicht zugeordnen ließen.

Krawalle nach dem KSV-Spiel gegen Offenbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.