Polizei nahm mutmaßlichen Einbrecher fest

Kassel. Ein 40-jähriger Tatverdächtiger ist am Samstagabend im Vorderen Westen festgenommen worden. Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann in mehrere Kellerverschläge eines Mehrfamilienwohnhauses an der Goethestraße eingebrochen war.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner alarmierten Anwohner des Mehrfamilienhauses gegen 21 Uhr die Leitstelle der Polizei und gaben an, einen Einbrecher im Keller bemerkt und ihn eingesperrt zu haben.

Die nur wenige Minuten später eintreffenden Beamten suchten den Keller ab und entdeckten ein zum Abtransport bereitgestelltes hochwertiges Mountainbike und eine Spielekonsole im Gesamtwert von etwa 1800 Euro. Einige Kellerverschläge seien zuvor mit brachialer Gewalt aufgebrochen worden.

Durch Fenster geflüchtet

Der Täter war allerdings bereits durch ein Fenster ins Freie geflüchtet. Die von den Zeugen abgegebene Personenbeschreibung habe nur kurze Zeit später in Tatortnähe zur Festnahme eines Mannes geführt, der bereits mehrfach wegen solcher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten ist. Der 40-Jährige muss sich nun wegen eines weiteren Eigentumsdelikts verantworten. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.