Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer fest

Kassel. Erfolg für die Drogenfahndung: Ermittler des Kommissariats K 34 haben am Montagmorgen aufgrund eines Hinweises einen 29-jährigen Libyer in einer Wohnung an der Krautäckerstraße festgenommen.

Der Mann soll 30 Gramm Kokain in seiner Kleidung versteckt gehabt haben. Nach Angaben von Polizeisprecher Marco Abersfelder gehen die Drogenfahnder aufgrund der Portionierung und der Verpackung des Kokains davon aus, dass ein Teil zum Wiederverkauf gedacht war.

Gegen den polizeilich hinreichend bekannten 29-Jährigen wird nun wegen des Besitzes und dem Verdacht des illegalen Handelns mit Betäubungsmittel ein Strafverfahren eingeleitet. Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft wird der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.