Seniorin war orientierungslos

Polizei rettete 75-Jährige in Kassel vor dem Erfrieren

Kassel. Die eisige Kälte ist in der Nacht zum Dienstag einer orientierungslosen 75-jährigen Frau aus dem Landkreis Göttingen in Kassel beinahe zum Verhängnis geworden.

Sie war bereits stark unterkühlt, als Beamte des Polizeireviers Nord bei der nächtlichen Streifenfahrt gegen 1 Uhr an der Haltestelle „Ihringshäuser Straße“ in Kassel auf die durchgefrorene Frau aufmerksam wurden und sie aus der Kälte retteten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war die in einer Senioreneinrichtung in Hann. Münden wohnende 75-Jährige am Montag bei der Polizei als vermisst gemeldet und bereits nach ihr gesucht worden. Sie hatte sich eigenen Angaben zufolge schon seit mehreren Stunden im Freien aufgehalten und konnte sich offenbar nicht alleine orientieren.

Nur noch 33 Grad

Wie der Rettungsdienst feststellte, hatte die Frau eine Körpertemperatur von nur noch 33 Grad. Ein noch längerer Aufenthalt in der strengen Kälte wäre für sie mit Sicherheit lebensbedrohlich geworden, so der Polizeisprecher. Die Frau wurde wegen Unterkühlung und Dehydrierung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet die Bevölkerung aufgrund der derzeitkalten Temperaturen darum, bei hilfsbedürftigen Personen im Freien aufmerksam zu sein, nicht zu zögern und im Zweifel über die Notrufnummern 110 oder 112 Hilfe zu holen. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.