Begleiterin des Tatverdächtigen vermutlich nicht an Einbruch beteiligt

Polizei schnappt mutmaßlichen Einbrecher in Kassel auf der Flucht

Kassel. Einen 45 Jahre alten Mann aus Kassel und seine 34 Jahre alte Begleiterin aus Söhrewald schnappten Polizeibeamte des Reviers Kassel-Ost in der Nacht zu Donnerstag nach einem Einbruch in der Nähe des Kreisels.

Der Besitzer eines leer stehenden Bürogebäudes im Waldauer Fußweg hatte gegen 22:30 Uhr am Mittwochabend laut Polizei eine Person im Gebäude gesehen, die mit einer Taschenlampe von Raum zu Raum ging.

Offenbar bemerkten der oder die mutmaßlichen Einbrecher, dass sie entdeckt worden waren und flüchteten Richtung Waldauer Wiesen. Polizisten des Reviers Kassel-Ost stellten dann gegen 22:35 Uhr einen 45-Jährigen und seine 34 Jahre alte Begleiterin nahe des Tatorts und nahmen beide zunächst wegen Verdachts des Einbruchsdiebstahls vorläufig fest.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der „AG Bruch“ kann nur dem 45-Jährigen der Einbruch in das Bürogebäude nachgewiesen werden. Er sitzt noch im Polizeigewahrsam. Ob er dem Haftrichter vorgeführt werden soll, entscheidet die Staatsanwaltschaft im Laufe des Tages. Der 45-Jährige ist drogenabhängig und als Serientäter bereits hinreichend mit Eigentumsdelikten zur Finanzierung seiner Sucht in Erscheinung getreten. Die 34-Jährige wurde am Morgen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. (ots/eul)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.