Zwei Männer in Untersuchungshaft

Polizei schnappt Trickdiebe

Kassel. Drei mutmaßliche Trickdiebe aus Nordrhein-Westfalen sind nach wochenlangen Ermittlungen der Kriminalpolizei Oberhausen (NRW) und Kassel am Dienstagnachmittag festgenommen worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner erfolgte die Festnahme auf der Bundesstraße 27 im Landkreis Göttingen, nachdem die Täter unmittelbar zuvor in zwei Wohnungen in Kassel und Göttingen Geld und Schmuck im Wert von etwa 6000 Euro erbeutet hatten. Gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 23 und 27 Jahren wurde auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen; ein 46-Jähriger wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Täter hätten eingeräumt, sich unter falschen Angaben Zugang zu Wohnungen von Senioren verschafft zu haben. Zumeist gaben sie sich als Fernsehtechniker aus, die den Empfang der Programme überprüfen müssten. Anschließend lenkten sie die arglosen Opfer ab, um Wertsachen zu erbeuten.

Die Tat in Kassel ereignete sich am frühen Dienstagnachmittag. Hier habe der 23-Jährige Beschuldigte einer 83-Jährigen Seniorin vorgetäuscht, ihren Fernseher neu einstellen zu müssen. Kurze Zeit später kam der 27-jährige Komplize hinzu. Während der 23-Jährige zur Ablenkung am Fernseher hantierte, entwendete sein Kollege das Ersparte und Schmuck des Opfers aus deren Wohnung. Der Trickdiebstahl in Göttingen ereignete sich nur kurze Zeit später.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Bandendiebstahls, auch bezüglich weiterer, zurückliegender Taten dauern an. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.