Spiralschloss durchtrennt

Nach Fluchtversuch: Polizei schnappt Fahrraddieb

Kassel. Ein 37-jähriger Mann wurde am Sonntagmittag festgenommen. Er soll versucht haben, ein Fahrrad an der Moritzstraße zu stehlen. Das teilte die Polizei mit.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war das Fahrrad an einem Zaun angeschlossen, der unmittelbar an der Moritzstraße, direkt an der Universität, ein Grundstück einfriedet.

Der Mann soll das Spiralschloss des etwa 500 Euro teuren Fahrrades durchtrennt haben, als ihn ein Anwohner gegen 12 Uhr ansprach. Daraufhin flüchtete der Unbekannte in Richtung Nordstadtpark.

Der Zeuge informierte die Polizei über den Notruf 110 und beschrieb den flüchtenden Mann. Im Bereich der Gottschalkstraße entdeckten Polizisten des Reviers Nord den beschriebenen Tatverdächtigen, der einen Bolzenschneider dabei hatte und nahmen ihn mit zur Dienststelle.

Der 37-Jährige, der bei der Polizei bereits mehrfach wegen Drogen- und Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten war, räumte die Tat ein. Er muss sich nun in einem weiteren Fall wegen des Versuchs des schweren Diebstahls verantworten. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.