Polizei schnappte Kita-Einbrecher

Kassel. Dank eines aufmerksamen Anwohners hat die Polizei in der Nacht zu Montag zwei Männer geschnappt, die offenbar in einen Kindergarten in der Nordstadt einbrechen wollten. Bei den beiden 27 und 40 Jahre alten Tatverdächtigen wurden ins Polizeigewahrsam gebracht.

Gegen 1.30 Uhr hatte der Zeuge die Polizei gerufen: Er hatte beobachtet, wie zwei dunkle Gestalten über den Zaun der Kita Nordstern an der Josef-Fischer-Straße stiegen. Am Tatort nahmen die Beamten zunächst den 40-Jährigen fest, der versucht hatte, sich in einem Gebüsch zu verstecken. Sein 27-jähriger Kompagnon versuchte noch zu flüchten, nach kurzer Verfolgung bekamen die Polizisten ihn aber ebenfalls zu fassen.

„Wie die Spurensuche am Tatort ergab, war versucht worden, ein Fenster der Mäusegruppe aufzuhebeln“, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Die Beamten entdeckten am Tatort auch das Aufbruchswerkzeug, mit dem die beiden Männer offenbar hantiert hatten.

Der 27-Jährige ist wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten bereits polizeibekannt. Der 40-Jährige hatte sich nach Angaben der Polizei bisher nichts zuschulden kommen lassen. Gegen beide wird jetzt wegen versuchten Einbruchs ermittelt. (rud)

Rubriklistenbild: © F1online

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.