Polizei stellt Drogen im Wert von 400.000 Euro sicher

Drogenfund: Die Polizei stellte 40 Kilo Marihuana sicher. Foto: Polizei

Kassel/ Göttingen. Wie die HNA berichtete, hat ein Mobiles Einsatzkommando der Kasseler Polizei vergangenen Samstag 40 Kilo Marihuana im Wert von 400.000 Euro sichergestellt.

Die Drogenfahnder wurden in einer Lagerhalle in Göttingen fündig, wo das Marihuana in Paketen zu je einem Kilogramm verpackt und in einem Auto versteckt war. Nun veröffentlichte die Polizei Fotos vom Drogenfund.

Vier der fünf Tatverdächtigen im Alter von 25 bis 41 Jahren sitzen inzwischen in Untersuchungshaft. Ein 17-Jähriger war wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Nach Angaben der Polizei hatten umfangreiche Ermittlungen die Beamten auf die Spur eines zu diesem Zeitpunkt noch in Kassel wohnenden 27-jährigen Albaners gebracht. Dieser war später im Raum Göttingen untergetaucht. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.