Ermittler suchen Eigentümer von Stichsägen, Bohrschrauber und Winkelschleifer

Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher

+
Sichergestellt: Die Polizei sucht die Eigentümer dieser Werkzeuge. Foto:  Polizei (nh)

Kassel. Die Polizei sucht die Eigentümer von verschiedenen Werkzeugen, die vermutlich von einem 40-jährigen Mann aus Kellerräumen gestohlen worden sind. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fielen Fahndern der Operativen Einheit Kassel (OPE) bei einer Personenkontrolle eines polizeibekannten Einbrechers hochwertige Werkzeuge in die Hände.

Am frühen Freitagabend hätten die Beamten den Mann auf dem Karlsplatz in der Kasseler Innenstadt kontrolliert. Der 40-Jährige habe zwei Taschen dabei gehabt, in denen mehrere hochwertige Elektrowerkzeuge im Gesamtwert von etwa 1000 Euro deponiert waren. Der Mann schwieg zu den Eigentumsverhältnissen, einen Nachweis, dass die Geräte ihm gehören, konnte er ebenfalls nicht erbringen.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Gegenstände, deren Eigentümer gesucht werden:

- Akku-Bohrschrauber, Makita, Typ: DF 330D

- Reciprosäge, Makita, Typ JR3050T

- Nutfräse, MAKITA, Typ: PJ7000

- Stichsäge, Bosch, Typ: GST150CE Professional

- Winkelschleifer, Bosch, Typ: PWS 720-115

Die Geräte wurden in den beiden folgenden Taschen transportiert:

- Kinderbetttasche Hauck mit gelber Aufschrift und den Grundfarben blau, rot und grün

- Sporttasche mit weißem Schriftzug der Marke „Kira von Kampe“, Farbe: blau, rot, gelb.

Diebstahlsopfer, die möglicherweise das Fehlen ihres Eigentums noch nicht bemerkt haben könnten, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 05 61/9100 zu melden. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.