1. Startseite
  2. Kassel

Polizei stoppt in Kassel Autofahrer, der mit 2,3 Promille unterwegs war

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Polizist neben einem Streifenwagen mit Blaulicht
Die Polizei hat in der Nacht zum Freitag einen betrunkenen Autofahrer in Kassel aus dem Verkehr gezogen. © Karl-Josef Hildenbrand

Dank der Mitteilung eines Passanten zog eine Streife der Wachpolizei in der Nacht zum Freitag einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr, bevor jemand zu Schaden kam.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Passant gegen 3.20 Uhr die Polizei alarmiert, da ein Mann in der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Auto schwankte, auf dem Fahrersitz Platz nahm und losfuhr.

Sofort wurde eine Funkfahndung nach dem Pkw mit dem ausgestrahlt. Diese führte bereits wenige Minuten später zum Erfolg, als die Streife das Auto nahe des Bahnhofs Wilhelmshöhe ausfindig machen und anhalten können. Der Atemalkoholtest bei dem 40 Jahre alten Fahrer aus Kassel, der laut den Polizisten sichtlich unter Alkoholeinfluss stand, ergab 2,3 Promille.

Er musste die Streife auf das Revier begleiten, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion