Polizei sucht Besitzer von gestohlenem E-Bike

Unterneustadt. Die Polizei hat ein schwarzes E-Bike der Marke Zündapp sichergestellt, das offenbar gestohlen worden ist. Nun suchen die Ermittler den rechtmäßigen Eigentümer.

Ein Anwohner hatte am Mittwoch gegen 21.50 Uhr an der Wallstraße/Ecke Waisenhaustraße in der Unterneustadt nochmal nach seinem geparkten Auto sehen wollen. In einer Garageneinfahrt bemerkte er dabei einen Mann, der auffällig an einem E-Bike hantierte. Als der Zeuge den Verdächtigen ansprach, gab der Fersengeld und verschwand in Richtung Fuldabrücke, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Das schwarze 26-Zoll-Elektrofahrrad von Zündapp, Typ Green 4.0, mit einem blauen „Abus“-Kettenschloss ließ der Täter zurück.

Da ein solches E-Bike noch nicht als gestohlen gemeldet wurde, sucht die Polizei nun über die Presse nach dem Eigentümer. Gegen einen Eigentumsnachweis wird das 1200 Euro teure Rad zurückgegeben. Zugleich hoffen die Ermittler auf Hinweise zum Täter.

Täterbeschreibung: 25 bis 30 Jahre alt, nur 1,60 Meter groß, schmale, drahtige Figur, kurze dunkle Stoppelhaare, bekleidet mit braunem Oberteil, Rucksack, sprach akzentfrei Deutsch. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.