Polizei sucht Hinweise auf Schmuckbesitzer

+
Die gefundenen Schmuckstücke: Ringe, Ketten, Broschen, Uhren und eine Schmuckschatulle wurden im Dezember letzten Jahres bei der Polizei abgegeben.

Kassel. Mit Fotos von einer Schatulle und Schmuckstücken sucht die Polizei nach dem Besitzer der Fundstücke. Die Ermittler vermuten, dass der Schmuck die Beute von Einbrechern ist.

Die gefundenen Ringe, Ketten, Broschen und Uhren sind nicht besonders hochwertig. Außerdem sind die ebenfalls gefundenen Zertifikate und Rechnungen, die auf teureren Schmuck schließen lassen, nicht zuzuordnen. Daher könnten mögliche Täter die übrigen Teile unbeachtet zurückgelassen haben. Die Polizei konnte den Schmuck bislang keiner Straftat zuordnen und erhofft sich neue Ermittlungsansätze, wenn sich der Besitzer meldet. Die Zertifikate und Rechnungen sind auf die Jahre 1980 bis 1995 datiert. Auf einem Kettenanhänger ist das Wort „Ostern“ und die Jahreszahl „1949“ eingraviert.

Die Schatulle, der Schmuck und die Zertifikate wurden bereits im Dezember letzten Jahres von einer Finderin beim Polizeirevier Mitte abgegeben. Sie berichtete, dies an einem Fußweg zwischen den Häusern der Leuschnerstraße 81 und 83 unter einem Baum gefunden zu haben. Der Weg führt in diesem Bereich zu den Gleisen der dortigen ICE-Strecke.

Der Eigentümer oder Zeugen, die Hinweise auf diesen geben können, werden gebeten sich unter der Nummer 05 61/91 00 bei der Kasseler Polizei zu melden. (rro)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.