Polizei sucht nach Taschendieb

Gefilmt: Taschendieb hob Geld mit gestohlener EC-Karte ab.

Kassel. Die Polizei fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera eines Geldinstituts am Opernplatz nach einem Mann, der am 31. Juli diesen Jahres mit einer gestohlenenen EC-Karte durch drei Abhebungen binnen zwei Minuten insgesamt 2000 Euro betrügerisch ergatterte.

Nachdem zunächst mit den Fotos polizeiintern ohne Erfolg gefahndet wurde, ordnete jetzt ein Richter die Öffentlichkeitsfahndung nach dem Unbekannten an.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war am 31. Juli dieses Jahres gegen 15 Uhr einer 86-jährigen Frau in einem Kaufhaus an der Oberen Königsstraße die EC-Karte gestohlen worden. Sie stellte kurz nach 15 Uhr beim Bezahlen an einer Kasse fest, dass aus ihrer Handtasche das Portemonnaie, in dem sich auch die EC-Karte befand, fehlte. Unglücklicherweise hatte sie in der Geldbörse auch ein Zettelchen mit der PIN aufbewahrt. Gegen 16 Uhr ließ die Frau ihre Karte sperren. Einen Tag später musste sie aber erfahren, dass die kurze Zeit dem Täter ausgereicht hatte, zwischen 15.29 Uhr und 15.31 Uhr an einem Geldautomaten am Opernplatz zwei Mal 500 Euro und einmal 1000 Euro von ihrem Konto abzuheben.

Das Kommissariat 22 der Kasseler Kripo ermittelt wegen Taschendiebstahls und nun auch wegen Computerbetrugs. Wie auf den Fotos der Überwachungskamera zu sehen ist, trug der Tatverdächtige eine knielange, weiße Hose und ein weißes oder hellgraues, kurzärmeliges Oberhemd. Auf dem Rücken hatte er einen dunklen, vermutlich schwarzen Rucksack, in dem eine an beiden Seiten heraushängende helle Jacke steckte. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.