Überfall auf Esso-Tankstelle: Überwachungskamera zeichnete am Samstag den Täter auf

Tankstellenüberfall: Polizei sucht Räuber mit großer Nase

Wer kennt diesen Mann? Mit diesem Bild aus der Überwachungskamera sucht die Polizei den Räuber, der die Esso-Tankstelle an der Ysenburgstraße überfallen hat. Fotos:  Polizei/nh

Kassel. Die Kasseler Polizei sucht einen Tankstellenräuber, der am Samstagmorgen gegen 1.45 Uhr die Esso-Tankstelle an der Ysenburgstraße in Kassel überfallen hat, jetzt mit Bildern aus der Überwachungskamera.

Der Räuber hatte den 29-jährigen Kassierer der Tankstelle mit einem Brotmesser zur Herausgabe der Kasseneinnahmen bedroht. Mit seiner Beute, einem geringen Betrag in dreistelliger Höhe, verließ der Räuber die Tankstelle und flüchtete auf einem Fahrrad in Richtung Hafenbrücke.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hoffen die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats K 35 durch die Veröffentlichung der Bilder auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Räuber ist 1,80 bis 1,90 Meter groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, er hat dunkle kurze Haare, normale Statur und eine große Nase. Er soll mit einer schwarzen Bomberjacke, einer grauen Jogginghose, ockerfarbenen Schuhen und einem unter der Jacke getragenen schwarzen Kapuzenshirt bekleidet gewesen sein. Zudem trug er eine weiße Schildwollmütze und um den Hals ein schwarzes Halstuch beziehungsweise einen schwarzen Schal mit hellem Streifen. Er soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben. Das Brotmesser soll eine etwa. 20 Zentimeter lange, wellenartig geschliffene Klinge gehabt haben.

Anderer Täter

Aufgrund der Beschreibung des Täters und der Vorgehensweise gehen die Ermittler davon aus, dass es sich in diesem Fall nicht um denselben Räuber handelt, der in den vergangenen Wochen Tankstellen in Kassel, Fuldatal-Ihringshausen, Felsberg, Wabern und Lohfelden-Vollmarshausen überfallen hatte. (use)

Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.