Junger Däne war mit Tempo 190 auf der Autobahn 7 unterwegs

Kassel. Ein 24-jähriger Autofahrer aus Dänemark nutzte am Dienstagabend die A 7 im Raum Kassel als Rennstrecke. Die Polizei verfolgte den Mann, der mit seinem Audi A4 konsequent die Geschwindigkeitsbegrenzungen ignorierte und mit bis zu 70 km/h zu schnell unterwegs war.

Aufgefallen war den Zivilfahndern der Raser gegen 20.20 Uhr am Südkreuz Kassel, als er mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Fahrspur in Richtung Süden unterwegs war. Die Fahnder begannen mit ihrem mit einer Videokamera ausgestatteten Fahrzeug die Verfolgung. Im Bereich der Anschlussstelle Guxhagen gilt ein Tempolimit von 120 km/h. Dort fuhr der Däne weiter mit Tempo 190. Nach Abzug der Toleranz war dies eine Überschreitung von 70km/h. Auch in der folgenden Baustelle fuhr der 24-Jährige viel zu schnell.

An der Anschlussstelle Melsungen schalteten die Beamten Martinshorn und Blaulicht ein und unterzogen den Dänen einer Kontrolle. Der Mann stammt aus Bosnien Herzegowina und hat einen festen Wohnsitz in Dänemark.

Er räumte seinen Verstoß ein und musste eine Sicherheitsleistung von 1300 Euro hinterlegen, die er vor Ort bar bezahlte. (bal)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.