Geschwindigkeitskontrolle

Porsche fährt mit Tempo 96 an Kasseler Grundschule vorbei

966 Fahrzeuge wurden am Dienstag zwischen 8 und 13 Uhr bei Geschwindigkeitsmessungen im Bereich der Unterneustädter Grundschule an der Ysenburgstraße überprüft. „Auch wegen wiederholter Anwohnerbeschwerden über zu schnelles Fahren“, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Ein Porsche sei mit Tempo 96 erwischt worden.

Zwar hätten mit 32 Fahrern vergleichsweise relativ wenige die dort erlaubten 50 km/h überschritten, ins Auge fiel jedoch die hohe Anzahl derer, die deutlich zu schnell unterwegs waren. Ein Fahrer wurde mit Tempo 78 gemessen und muss nun mit einem Bußgeld von 100 Euro sowie einem Punkt rechnen.

Gleich vier Fahrer überschritten die Höchstgeschwindigkeit um mehr als 30 km/h und müssen nun mit Fahrverboten rechnen. Ein Motorrad und ein Mercedes mit Kasseler Kennzeichen waren mit 84 und 87 km/h geblitzt worden, ein Mercedes mit Braunschweiger Zulassung ebenfalls mit Tempo 87, was neben dem einmonatigen Fahrverbot ein Bußgeld von 160 Euro sowie zwei Punkten zur Folge haben wird.

Unrühmlicher Tagessieger war der Porsche mit Kasseler Zulassung. Dieser Wagen war mit 96 Stundenkilometer gemessen worden. In diesem Fall ist neben dem Fahrverbot und zwei Punkten zudem bereits ein Bußgeld von 200 Euro fällig.  

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.