740 Quadratmeter Fläche

Kassels neue Vorzeige-Filiale: Postbank zieht in ehemaliges Betten-Kranefuß-Haus

+
Noch Baustelle: Am historischen Chartier-Haus an der Unteren Königsstraße 50 (bis 2016 Betten-Kranefuß) nahe der Martinskirche (im Hintergrund) wird noch gearbeitet. Die neue Postbank-Filiale in diesem Haus soll am 29. August öffnen.

Kassel. Im ehemaligen Betten Kranefuß-Haus in der Innenstadt wird die Postbank am 29. August die neue Kasseler Vorzeigefiliale eröffnen. 

Auf 740 Quadratmeter Fläche werden zehn Mitarbeiter werktäglich von 9 bis 18 Uhr (samstags bis 13 Uhr) Bankdienstleistungen anbieten.

Aus der Hauptpost an der Unteren Königsstraße 95 wird die Postbank verschwinden. Die Filiale dort hat am 27. August ein letztes Mal bis 12 Uhr geöffnet. Die Post wird aber weiterhin dort ihre Dienstleistungen anbieten, sagt Post-Pressesprecher Thomas Kutsch: „Da sind aktuell keine Veränderungen geplant.“

Im historischen Chartier-Haus an der Unteren Königsstraße 50 war das 1894 gegründete Bettenhaus im Jahr 2016 geschlossen worden. Das traditionsreiche, 1911 errichtete Geschäftshaus wurde verkauft und umgebaut. Jetzt zieht dort die Postbank ein. Die Filiale wird barrierefrei sein. Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit Rollator könnten so die Angebote ohne Schwierigkeiten in Anspruch nehmen, sagt Postbank-Sprecherin Iris Laduch-Reichelt. Wieviel Geld die neue Filiale kostet, wird mit Blick auf die Wettbewerber nicht mitgeteilt.

Am 29. August ist es soweit: Dann öffnet die Postbank an der Unteren Königsstraße 50.

Obwohl viele Menschen Post und Postbank noch immer als Einheit sehen, gehen die Unternehmen seit vielen Jahren getrennte Wege. Die Postbank mit bundesweit 13 Millionen Kunden und 18 000 Mitarbeitern gehört zur Deutschen Bank, ist heute eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG.

In Kassel betreibt die Postbank drei Filialen an der Unteren Königsstraße, in der alten Hauptpost an der Friedrich-Ebert-Straße 24 und an der Rolandstraße 1 in Bad Wilhelmshöhe. Eine weitere Filiale gibt es am Marktplatz 3 in Baunatal-Altenbauna. Auch in 20 Postfilialen in und um Kassel können Postbank-Kunden Geld abheben, Überweisungen abgeben und Bankdienste in Anspruch nehmen.

Die Neue Postbank-Filiale: Bank statt Betten

An der derzeitigen Großbaustelle Untere Königsstraße in der Kasseler Innenstadt wird auch am dortigen historischen Chartier-Haus gearbeitet. Dort soll am 29. August die neue Postbank-Filiale eröffnen. Seit zweieinhalb Jahren steht das altehrwürdige Geschäftshaus nach dem Ende von Betten-Kranefuß leer.

Das 1911 von dem Hugenotten und Kaufmann Friedrich Chartier erbaute Haus war über Jahrzehnte erste Adresse für Feinkost, Sekt, erlesene Weine und Kolonialwaren. Das großbürgerliche Wohn- und Geschäftshaus hatte den Zweiten Weltkrieg zwar ausgebrannt, aber sonst intakt überstanden. Das Feinkostgeschäft bestand bis in die 1960er-Jahre, bevor es aufgegeben wurde.

Da Postbank zieht um. Um die ganze Grafik zu sehen, klicken Sie auf das Kreuz oben rechts.

In der neuen Filiale will die Postbank ihren Kunden einen Selbstbedienungsbereich sowie Service und Beratung durch Mitarbeiter anbieten. Gerade bei komplexen Bankgeschäften könnten sich Kunden an die insgesamt zehn Mitarbeiter wenden, die ihnen mit Rat zur Seite stehen oder Aufträge ausführen würden, sagt Postbank-Sprecherin Iris Laduch-Reichelt.

„Ein besonderer Service ist die Schufa-Auskunft sowie unser persönliches Beratungsangebot, unter anderem zu den Themen Privatkredit, Wertpapiere und Baufinanzierung.“, erklärt Marktgebietsleiterin Heidi Mehrhoff. Dafür könnten die Kunden einen Termin am Service-Point oder Schalter vereinbaren.

Im Selbstbedienungsbereich gibt es zwei Geldautomaten sowie zwei Service-Terminals, die an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zugänglich sind. Am Service-Terminal können die Kunden ihre Kontoauszüge ausdrucken, Überweisungen in Auftrag geben und Daueraufträge bearbeiten. Am Geldautomaten besteht auch die Möglichkeit, Prepaid-Handys für die Mobilfunknetze von Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus aufzuladen. Ein Briefmarkenautomat und ein Briefkasten runden das Angebot ab.

Die künftigen Öffnungszeiten der neuen Filiale sind Montag bis Freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.