Lastwagen fuhr auf Wohnmobil: Zwei Verletzte auf der A44

Kassel. Der Fahrer eines Wohnmobils und sein Beifahrer sind bei einem Unfall in der Nacht zum Mittwoch auf der A44 leicht verletzt worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Lange war ein 23-jähriger Lastwagenfahrer aus den Niederlanden gegen 0.30 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine in Richtung Kassel unterwegs. Nach dem Überholen von zwei anderen Sattelzügen wechselte der Niederländer in Höhe des Parkplatzes Baunsberg wieder von dem linken auf den rechten Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Lkw-Fahrer dann mit voller Wucht auf ein Wohnmobil mit Anhänger auf, das ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Das Wohnmobil-Gespann wurde gegen die Leitplanke geschleudert.

Der Fahrer, ein 62-jähriger Mann aus Arnstadt (Ilm-Kreis) und sein 38-jähriger Beifahrer aus Leinefelde (Eichsfeld) wurden dabei leicht verletzt und in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnten beide das Krankenhaus wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von insgesamt 11.500 Euro. Das Wohnmobil musste mit einem Abschleppfahrzeug abtransportiert werden.

Da durch den Unfall Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Fahrbahn durch die Feuerwehr gereinigt. Während der Bergungsarbeiten mussten beide Fahrstreifen der A44 in Richtung Kassel für zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.