Probe ausgewertet: Keine neuen Keime im Kasseler Trinkwasser

Kassel. Für mehrere Stadtteile im Kasseler Westen gilt weiter ein Abkochgebot für Trinkwasser. In einer am Freitag geöffneten Probe wurde erneut kein E.-coli-Keim festgestellt worden.

Zuletzt war am Montag in einer Probe ein E.-coli-Keim nachgewiesen worden. Die harmloseren coliformen Keime seien „fast komplett zurückgegangen“, sagte Ingo Pijanka, Sprecher der Städtische-Werke-Tochter Netz + Service GmbH. Lediglich vereinzelt seien diese noch nachzuweisen.

Auch über das komplette Wochenende werde das Wassernetz weiter mit Chlor gespült. Ebenso würden Proben genommen und ausgewertet. Das Abkochgebot bleibe vorerst bestehen, sagte Sprecher Ingo Pijanka. Wann es aufgehoben wird, sei unklar.

Als am vorigen Freitag der E.-coli-Keim im Wasser auftauchte, gingen die Verantwortlichen im Rot-Kreuz-Krankenhaus (RKH) im Kasseler Stadtteil Wehlheiden zunächst von einem hausinternen Problem aus.

Doch bei der Suche nach der Ursache stellte sich heraus, dass das Wasser schon mit Keimen von außen im Krankenhaus ankam.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.