Der Werkschor Wegmann 1890 ist 125 Jahre alt – Jubiläumskonzert am Sonntag

Probe immer mit Brötchen

Stimmgewaltiger Männerchor: Anlässlich des Stiftungsfestes zum 25-jährigen Bestehen des Wegmann-Chors entstand 1915 dieses Foto im Stadtpark Kassel. Archivfoto:  privat/ nh

Kassel. Das wöchentliche Ritual gleicht dem vor über einem Jahrhundert: Einmal in der Woche, jeden Donnerstag um 15 Uhr, treffen sich die Mitglieder des Werkschores Wegmann 1890 zur Sangesprobe in der Kantine der Firma Krauss-Maffei-Wegmann. Und wie damals in den Anfangsjahren gibt es dazu ein Brötchen und eine Tasse Kaffee zur Stärkung.

„Das haben wir beibehalten“, sagt Vorsitzender Hans Klute, der seit 1959 dabei ist. Wie der traditionsreiche Männerchor, der seit fünf Jahren von einer Frau geleitet wird, heute klingt, demonstriert er beim Jubiläumskonzert am Sonntag, 11. Oktober, ab 15 Uhr in der Auferstehungskirche, Mombachstraße 24.

Die Geschichte des Wegmann-Chores geht auf die Gründung des Gesangvereins „Germania“ 1890 bei Wegmann & Co. zurück. Wie viele Wegmänner damals in der Musik einen Ausgleich zu ihrem Beruf und im Chor eine Gemeinschaft fanden, ist nicht überliefert, da in der bewegten Geschichte vor allem im Zweiten Weltkrieg Dokumente verloren gingen. Aus einem Artikel in der Hessischen Dorfzeitung geht immerhin hervor, dass 1901 insgesamt 81 Sänger eine Rhein-Reise antraten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde 1950 ein neues Ensemble ins Leben gerufen. Und zum 70. Arbeitsjubiläum des Seniorchefs Dr. August Bode stimmten über 100 Männerkehlen Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ an.

Heute zählt der Wegmann-Chor 30 Sänger, die auch das von Chorleiterin Dörte Gasshauer modernisierte Repertoire mit Freude und Disziplin intonieren. Beim Jubiläumskonzert am kommenden Sonntag werden sie dabei musikalisch unterstützt vom Gemischten Chor Fuldabrück, von dem Posaunenchor Fuldabrück und dem Gitarrenchor „Just for Joy“ aus Waldeck. Der Eintritt ist frei. (hei)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.