Männer übernehmen Mehrheit

Prognose für Kassel: Kurzfristig 200.000, dann nur 180.000 Einwohner

Kassel. Zurzeit haben die Frauen in Kassel die Mehrheit - sie stellen 51,5 Prozent der 196 758 Menschen, die Ende des letzten Jahres hier lebten. Das wird sich bis zum Jahr 2040 ändern - bis dahin haben die Männer die Mehrheit übernommen.

Die Kasseler Bevölkerung wird dann zu 51,7 Prozent männlich sein. Das geht aus der jüngsten Bevölkerungsprognose der Stadt Kassel hervor.

Obwohl die Einwohnerzahl Kassels in den nächsten Jahren wieder auf über 200 000 steigt, wird die Bevölkerung langfristig zurückgehen. Bis zum Jahr 2040 soll die Einwohnerzahl um knapp ein Zehntel auf etwa 180 000 sinken. Das Durchschnittsalter wird leicht von jetzt 42,9 auf 43,4 Jahre steigen.

Lesen Sie auch:

- Bevölkerungsprognose der Stadt Kassel (extern)

- Prognose als PDF (extern)

Die Experten der städtischen Fachstelle Statistik gehen bei ihrer Prognose von zwei Varianten aus: der oberen mit einer etwas positiveren und der unteren mit einer eher negativeren Entwicklung. Nach der oberen Variante sinkt die Einwohnerzahl auf etwa 186 000, bei der unteren sind es etwa 180 000.

Die jährliche Geburtenrate bleibt mit 4,5 Geburten je 100 Frauen im Alter von 15 bis 45 Jahren konstant. Allerdings liegt die Zahl der Sterbefälle im Jahresdurchschnitt um 451 über der Zahl der Geburten. Das Minus in diesem Bereich vervierfacht sich fast von aktuell -180 auf -693 im Jahr 2040. Bei der unteren Variante wird 2040 sogar ein Minus von -744 erwartet.

Die insgesamt rückläufige Entwicklung fällt in den Stadtteilen sehr unterschiedlich aus. Besonders drastisch trifft es selbst bei der oberen Variante Rothenditmold, wo die Bevölkerung von jetzt 6838 um 12,7 Prozent auf 5972 im Jahr 2040 zurückgehen soll. Ähnlich stark sinken die Zahlen in Süsterfeld/Helleböhn (-9,8%), Brasselsberg (-9,3%) und Wesertor (-9,2%). Wachsende Stadtteile sind: Unterneustadt (+1,5%), Wehlheiden (+0,5%), Philippinenhof/Warteberg und Jungfernkopf) (je +0,3%).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.